weather-image
12°
×

Fußball-Oberliga: Kerstin Jäger verrät, warum es bei ihr und dem SV Hastenbeck so gut läuft

„Ich bin heiß drauf, Tore zu schießen“

veröffentlicht am 14.10.2016 um 15:20 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:18 Uhr

Vor dem Heimspiel am Sonntag (13 Uhr) gegen den FC Pfeil Broistedt, der als Tabellenzehnter mit fünf Punkten zurzeit auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz steht, haben wir Kerstin Jäger gefragt, warum es beim Aufsteiger SV Hastenbeck momentan so gut läuft.

Sie haben diese Saison schon drei Treffer erzielt. Wie viele Tore haben Sie sich eigentlich vorgenommen?

Hui, daran habe ich noch nicht gedacht. Ich habe mir eher vorgenommen, dass wir als Mannschaft den Klassenerhalt schaffen. Aber vor jedem Spiel bin ich richtig heiß drauf, Tore zu schießen. Trotzdem ist für mich egal, wer die Tore schießt. Hauptsache, wir schießen Tore.

Hastenbeck ist als Aufsteiger noch immer ungeschlagen, spielt um die Tabellenführung mit. Warum läuft es so gut?

Es liegt am Teamgeist, wir sind eine Mannschaft. Wir haben einen kleinen Kader, aber wir zicken kaum. Wenn mal einer keinen guten Tag hat, steht jemand anderes dafür ein. Auf dem Platz kämpfen wir bis zur letzten Minute. Wir helfen einander und bauen uns auf.

Hält die Hochphase an oder kommt irgendwann der Leistungseinbruch?

Jedes Spiel ist anders. Die Gegner sind anders, darauf müssen wir uns einstellen. Manchmal spielen wir nur phasenweise schönen Fußball. Aber durch den Teamgeist haben wir bis jetzt immer gepunktet. Es wird irgendwann passieren, dass wir vielleicht mal Punkte liegen lassen. Aber dabei kommt es darauf an, wie wir das Spiel gestalten. Man kann auch gut spielen und verlieren. Es kommt auf unsere Einstellung an. Wenn wir weiter alles geben, können wir weiter punkten.

Interview: Moritz Muschik



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige