weather-image
×

Trainer bis Saisonende / Kommt Söchting?

HSC Tündern setzt auf Sakir Urunow

Fußball (kf). Beim abstiegsbedrohten Bezirksoberligisten HSC BW Tündern ist das Trainerkarussell zwar schon in Bewegung geraten, doch zunächst setzt der Klub auf einen bewährten Mann. Sakir Urunow, der als Co-Trainer das Amt von Milan Rukavina übernahm, wird die Mannschaft wohl bis zum Saisonende führen. Die nötige Erfahrung bringt der 56-Jährige Physiotherapeut der Bad Pyrmonter m&i-Fachklinik mit: Pamir Duschanbe führte er in die erste russische Liga, und als Nationaltrainer nahm er mit Tadschikistan zweimal an den Asienspielen teil.

veröffentlicht am 02.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:41 Uhr

Fred Hundertmark, Vereinsvorsitzender der Blau-Weißen, bestätigte, dass man bereits auf der Suche nach einem neuen Coach ist. „Wir haben einen Kreis von fünf möglichen Kandidaten ausgesucht. Mit denen werden wir in den nächsten Tagen Gespräche führen, um spätestens zum Jahresende einen neuen Mann für die kommende Saison präsentieren zu können.“

Ganz oben auf der Wunschliste der Tünderaner steht, wie Hundertmark mitteilte, auch Michael Söchting, der zum Saisonende sein Engagement beim Kreisligisten Eintracht Afferde beendet.

Aufmerksamer Beobachter beim Torwarttraining: Sakir Urunow gibt Sebastian Kelle (links) und Bastian Kuska wertvolle Tipps.

Foto: aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt