weather-image
×

Bei der U 23-Weltmeisterschaft zählt Hamelner Ruderin im „leichten“ Doppelvierer zu den Favoriten

Holt Nora Wessel in Brest WM-Gold für Deutschland?

Rudern (aro). Sie hat fleißig trainiert und trainiert und trainiert. Jetzt will sie auch die Früchte ihres Trainingsfleißes ernten. Ruder-Ass Nora Wessel vom Hamelner Ruderverein von 1885 startet von Donnerstag an bei der Weltmeisterschaft der U 23-Junioren in Brest (Weißrussland). Zusammen mit Merle Schäfer aus Köln sowie Leonie Pless und Kaja Brecht (beide aus Frankfurt) geht sie für Deutschland im „leichten“ Doppelvierer an den Start. Das ehrgeizige Ziel ist Gold.

veröffentlicht am 20.07.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:46 Uhr

Denn Deutschland zählt auch diesmal wieder zu den Topfavoriten. Aber auch die Teams aus den USA und Australien sollte man auf der Rechnung haben. Das meint jedenfalls Jan Jedamski, Freund und Trainer von Nora Wessel. Er ist davon überzeugt, dass seine Freundin mit einer Medaille wieder nach Hause kommt: „Die Mädels sind topfit und hochmotiviert“, schildert Jedamski seine Eindrücke vom dreiwöchigen Trainingslager in Ratzeburg, das Bundestrainer Hartmut Buschbacher seinen Schützlingen verordnete. Mit der Lufthansa flog die deutsche Nationalmannschaft am Montag nach Weißrussland.

In Brest werden über 800 Ruderer, die jünger als 23 Jahre alt sind, aus 57 Ländern erwartet. Zum Vergleich: Bei der Premiere im Jahr 1976 nahmen gerade einmal 65 Athleten aus elf Nationen teil. Im Laufe der Jahre hat sich die Veranstaltung immer mehr zu einem Sprungbrett für talentierte Nachwuchsruderer entwickelt.

Auf der Regattastrecke in Brest trainierte übrigens früher auch die zweifache Olympiasiegerin und sechsfache Weltmeisterin Ekaterina Karsten. Sie ist seit 1998 mit einem Deutschen, Wilfred Karsten, verheiratet und lebt und trainiert in Köln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt