weather-image
Torjäger des VfL Hameln wird heute beim Handball-Drittligisten Vertrag unterschreiben

HF Springe bestätigt: Tim Otto kommt

SPRINGE. Tim Otto wechselt zu den HF Springe. Das bestätigte HF-Manager Dennis Melching auf Anfrage der Dewezet. „Tim wird heute bei uns einen Vertrag unterschreiben“, kündigte Melching an. Damit steht fest, dass der Top-Torjäger des VfL Hameln in die 3. Handball-Bundesliga wechseln wird.

veröffentlicht am 18.06.2016 um 11:18 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:12 Uhr

270_0900_2532_sp654_1906.jpg
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Am späten Freitagabend bestätigte das Management des Handball-Oberligisten in einer Pressemitteilung, dass Tim Otto den VfL verlassen wird. Damit hatte niemand gerechnet - auch VfL-Trainer Henning Sohl nicht. Auch Sohl ging davon aus, dass der gebürtige Hamelner beim VfL bleibt, denn Otto hatte bereits Anfang Februar für die neue Saison fest zugesagt. Aber offenbar keinen Vertrag unterschrieben. Als der 1,90 Meter große linke Rückraumspieler ein Angebot von den HF Springe bekam, entschloss sich Otto zum Drittligisten zu wechseln. Er sagt in Springe zu und beim VfL ab. Am vergangenen Montag teilte der 19-Jährige dem Management persönlich mit, dass er den VfL Hameln mit sofortiger Wirkung verlassen will. Hamelns Trainer Henning Sohl machte aus seiner Enttäuschung keinen Hehl: „Tim hat sein Wort gebrochen, das er Manager Oliver Glatz und mir gegeben hat. Das jetzige Verhalten ist für mich nicht nachvollziehbar und dem Verein bzw. gerade der Mannschaft gegenüber mehr als unfair. Mehr kann und will ich dazu auch eigentlich nicht mehr sagen. Das Management und ich sind sehr enttäuscht.“ Auch mehrere Telefonate mit Tim Otto trugen keine Früchte mehr. Der Entschluss ist klar. Manager Glatz ist ebenfalls angefressen: „Die Planungen für die kommende Saison waren abgeschlossen. Wir haben uns für die neue Saison viel vorgenommen. Das wirft uns jetzt zurück.“ In Springe gehört Tim Otto zu dem 14er-Kader. Und HF-Manager Dennis Melching ist davon überzeugt, dass sich der 19-Jährige in der 3. Liga durchsetzen wird: „Der Junge hat unglaubliches Potenzial. Der Schritt von der Oberliga in die 2. Bundesliga wäre für ihn vielleicht noch zu groß gewesen. Ich glaube, die 3. Liga ist die richtige Spielklasse für ihn, um sich weiterzuentwickeln.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt