weather-image
16°

Heyder hört auf: „Mein Akku ist leer“

Fußball (aro). Kreisliga-Schlusslicht SG Flegessen-Süntel muss sich nach dieser Saison einen neuen Trainer suchen. Dirk Heyder, der in der Winterpause seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag zwar um ein Jahr vorzeitig verlängert hatte, kündigte nun völlig überraschend seinen Abschied an. „Ich höre auf. Mein Akku ist leer“, begründete der 39-Jährige seine Entscheidung gegenüber der Dewezet. 34 Jahre ist er dem Fußball verbunden, doch jetzt ist eine Auszeit mehr als fällig. Der Kräfteverschleiß als Spielertrainer und auch die zusätzlichen Aufgaben in Flegessen abseits des Rasens fordern ihren Tribut. Sein Entschluss habe aber nichts mit dem drohenden Abstieg in die Leistungsklasse zu tun. „Ich habe das Gefühl, dass ich hier nicht mehr so viel bewegen kann. Nach fünf Jahren ist der Zeitpunkt gekommen, das Kommando abzugeben“, stellt Heyder klar.

veröffentlicht am 22.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:21 Uhr

Dirk Heyder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt