weather-image
14°
×

27:24-Sieg / Sascha Weidemann schwer verletzt

Hessisch Oldendorf geht spät ein Licht auf

Hessisch Oldendorf. Richtig ins Schwitzen kam in der Sporthalle Rosenbusch vor dem Verbandsliga-Spiel zwischen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf und dem Vorletzten SVA Liebenau der Elektromeister, denn der musste erst einmal für das nötige Licht sorgen. Das leuchtete recht spät, und so wurde die Partie mit einer halben Stunde Verspätung angepfiffen. Auch auf dem Spielfeld ging der HSG erst zum Ende einer temporeichen und hektischen Partie ein Licht auf. So war der 27:24 (16:15)-Sieg ungefährdet. In Führung lag die Mannschaft von Trainer Carem Griese fast ständig, doch entscheidend absetzen konnten sie sich lange Zeit nicht. Erst in der letzten Viertelstunde, als die Gäste abbauten und HO-Schlussmann Daniel Kaiser serienweise Würfe der Liebenauer meisterte, baute die HSG den Vorsprung auf 27:22 aus und brachte den Sieg trotz zahlreicher Zeitstrafen über die Zeit.

veröffentlicht am 09.11.2014 um 13:09 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

Aber die Oldendorfer bewiesen Nervenstärke und steckten vier Minuten vor dem Abpfiff auch den Ausfall von Sascha Weidemann weg. Da musste der Rückraumspieler, der bereits zweimal wegen eines Kreuzbandrisses ausfiel, mit einer schweren Knieverletzung vom Feld. Trainer Carem Griese hofft, dass die Verletzung nicht zu kompliziert sein wird: „Man spricht schnell von einem Kreuzbandriss. Doch wir wollen erst einmal die genaue Diagnose abwarten. Vielleicht ist es ja doch nicht so schlimm.“

Hess.Oldendorf: Wedemeyer (5), Herrmann (5), J. Weidemann (4), Kalt (3), Meier (3), Böhlke (2), Meyer (2), S. Weidemann (2), J. Bauer (1).kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt