weather-image

Auch Lachem beim 9:1 im Torrausch

Hemeringen führt Rohden vor – 8:1

Fußball (hjk/ro). Der VfB Hemeringen eilt mit großen Schritten aus dem Tabellenkeller der Kreisliga und steht nach dem überraschend deutlichen 8:1-Triumph im Derby beim TuS Rohden erstmals in dieser Saison auf einem Nichtabstiegsplatz. Ebenfalls in Torlaune präsentierte sich der SV Lachem, der den WTW Wallensen gleich mit 9:1 vom Platz fegte.

veröffentlicht am 03.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 17:21 Uhr

Akrobatisch: Der Hemeringer Daniel Magaschütz im Duell mit Rapha

Rohden – Hemeringen 1:8 (1:4). Der TuS erwischte einen rabenschwarzen Tag und wurde vom VfB nach allen Regeln der Kunst vorgeführt. „Bei uns klappte gar nichts“, zeigte sich Trainer Schröer enttäuscht. Von seiner Elf nicht zu stoppen waren vor allem die beiden überragenden Magaschütz (5./65.) und Fabrizius (68./85./90.), der zudem noch einen lupenreinen Hattrick erzielte. Außerdem trafen Wienecke (12./35.) und Depping (10.). Kolb (40.) gelang der Ehrentreffer.

Lachem – Wallensen 9:1 (2:0). Beim SV Lachem hat der Vorstand den Spielern nach den schwachen Vorstellung der letzten Spiele kräftig den Kopf gewaschen, und diese Aktion zeigte deutlich Wirkung. Wallensen konnte nur vor der Pause mithalten, danach zeigte sich der vierfache Torschütze L. Kiki (45., 57., 81., 88.) von seiner besten Seite. Al Bardawil (57., 78.), B. Kiki (24.), Ferati (67.) und Schneider (77.) komplettierten die Torschützenliste. Lemke (68.) traf für WTW.

Hamelspringe – Eimbeckhausen 0:1 (0:1). Nach der Derby-Pleite steckt der TSV weiter im Abstiegsstrudel. Für die Entscheidung sorgte Mario Prochnau (22.), der einen Handelfmeter verwandelte. Die Chance zum 2:0 vergab André Maedchen (57.). Er verschoss einen Foulelfmeter. Pech hatte der Hamelspringer Marcel Loch (32.), dessen Freistoß aus gut 25 Metern an den Pfosten klatschte. Auf der Gegenseite traf Dennis Sürig (9.) ebenfalls nur Aluminium.

Die nächsten Spiele: Di., 18.30 Uhr: TSG Emmerthal – HSC BW Tündern II. 19 Uhr: Bisperode – Eimbeckhausen, TB Hilligsfeld – TSV Nettelrede, Germania Hagen – BW Salzhemmendorf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt