weather-image
16°

15. Auflage des TBH-Cups startet heute im Hohen Feld / Finale am Sonntag

Heißer Kampf um die „Salatschüssel“

Heiß begehrt – um den TBH-Cup kämpfen am Wochenende 22 Mannschaften des Kreises in der Sporthalle Hohes Feld.

veröffentlicht am 17.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:41 Uhr

270_008_4218741_sp101_1812.jpg

Foto: nls

Fußball (kf). Ohne den TBH-Cup könnten sich viele Fußballer des Kreises die punktspiellose Zeit im Winter kaum vorstellen. Der Hallenkick ist am Wochenende vor dem Weihnachtsfest fast schon Kult. Immerhin steigt heute Abend bereits die 15. Auflage der Veranstaltung. Gemeinsam mit der Sparkasse Weserbergland, bietet der TB Hilligsfeld Siegprämien in Höhe von 1000 Euro und einige Sachpreise als attraktive Dotierung.

Drei Tage rollt in der Sporthalle im Hohen Feld das runde Leder. Dazu hat der Turnerbund erneut ein illustres Teilnehmerfeld aus dem Hut gezaubert. 22 Mannschaften kämpfen nicht nur um die begehrte und wohl auch „hässlichste Salatschüssel“ der Region, sondern vor allem um wichtige Qualifikationspunkte für den am 23. und 24. Januar stattfindenden Dewezet-Supercup. Denn für das Hallenfinale in der Rattenfängerhalle sind diesmal nur Pokalverteidiger Preußen Hameln 07 und Veranstalter HSC BW Tündern gesetzt.

Der erste Anpfiff erfolgt heute bereits um 18 Uhr. Neben Bezirksligist SpVgg. Bad Pyrmont sind TB Hilligsfeld II, SG Hameln 74 sowie die Kreisligisten TSV Bisperode, SSG Marienau und VfB Eimbeckhausen dabei. Die drei besten Teams qualifizieren sich für die Zwischenrunde. Gleiches gilt in der Staffel D, wo am Samstag ab 17.30 Uhr neben dem HSC BW Tündern der TB Hilligsfeld, Eintracht Afferde, TuS Rohden/S., SV Hastenbeck und FC Latferde 80 mitmischen.

Schwieriger wird es in den Vorrundengruppen B und C. Hier gehen jeweils fünf Teams an den Start, und von denen kommen nur die beiden Besten eine Runde weiter. In der Gruppe B ist am Samstag (12 Uhr) Pokalverteidiger SSG Halvestorf großer Favorit. Die Fehrmann-Elf trifft auf den TSV Klein Berkel, TSG Emmerthal, Inter Holzhausen und SC Diedersen. Oberligist Preußen Hameln 07 greift am Samstag ab 14.45 Uhr ins Geschehen ein. In der Gruppe C laufen neben der Oswald-Elf Lokalrivale Eintracht Hameln, FC Flegessen, VfB Hemeringen und die SSG-Elite auf.

Richtig zur Sache geht es am Sonntag. Um 11.30 Uhr steigen in zwei Gruppen die Begegnungen der Zwischenrunde. Ab 16.30 Uhr sorgen die Finalspiele noch einmal für reichlich Spannung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt