weather-image
21°
×

Emmerthal mit Personalsorgen nach Rosdorf

Heiße Phase für TSG

Handball (kf). Auf den ersten Punktgewinn des neuen Jahres kann Oberligist TSG Emmerthal wohl kaum bauen. Heute um 16.30 Uhr wird in der vierten Liga die Auswärtspartie bei der HG Rosdorf/Grone angepfiffen. Gegen die Göttinger Vorstädter mischten die TSGer trotz der 31:38-Niederlage in der Hinserie aber gut mit. Der Tabellensechste um Trainer Jürgen Kloth, der sich mit 20:10 Punkten immer noch mit der Spitzengruppe fast auf Augenhöhe befindet, läuft erneut als klarer Favorit auf. Dafür sorgt auch die torgefährliche Achse mit Christian Brandt (102 Treffer), Markus Scheurer (92) und Jan-Heiner Lück (76). Nicht nur für Emmerthals Torjäger Peter Gerfen, mit 183 Treffern derzeit Top-Shooter der Liga, beginnt die „heiße Phase“ der Saison: „Wir müssen unsere gute Vorbereitung besser umsetzen. In Rosdorf ist eine Niederlage kein Beinbruch, doch eine Woche später müssen wir gegen Barsinghausen topfit sein.“ Ganz ohne Sorgen reist TSG-Trainer Matthias Braun nicht nach Rosdorf, denn immer noch sind einige Akteure angeschlagen.

veröffentlicht am 16.01.2009 um 18:04 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 20:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige