weather-image
12°
×

Letztes Supercup-Ticket gelöst / Halvestorf gewinnt Piepenbusch-Cup

Heimsieg für SSG Halvestorf – BW Salzhemmendorf löst letztes Supercup-Ticket

Hameln-Pyrmont. Die SSG Halvestorf triumphierte beim Piepenbusch-Cup. Ebenfalls Grund zum Jubeln hatte BW Salzhemmendorf. Das Team von Oliver Bock wurde Vierter und qualifizierte sich damit für den Dewezet-Supercup. Fest steht auch, dass der FC Stadthagen und FC Eldagsen beim Supercup dabei sind.

veröffentlicht am 17.01.2016 um 19:19 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 13:04 Uhr

Autor:

Hameln-Pyrmont. Es wurde noch einmal richtig spannend beim Kampf um die letzten Supercup-Tickets, aber nun sind die Würfel gefallen. Fußball-Kreisligist BW Salzhemmendorf schaffte im Endspurt beim Piepenbusch-Cup der SSG Halvestorf doch noch den Sprung in die Hamelner Rattenfängerhalle. Weniger Glück hatten die TSG Emmerthal, der FC Preußen und der TSV Klein Berkel. Das heimische Trio konnte den FC Stadthagen und FC Eldagsen, obwohl beide Teams in der Sporthalle von Hessisch Oldendorf nicht vertreten waren, nicht mehr aus der Wertung verdrängen. „Für meine junge Mannschaft ist die Supercup-Teilnahme ein großer Erfolg“, freute sich BW-Trainer Oliver Bock. Er selbst hatte als Spieler übrigens mit Preußen 07 und Halvestorf schon dreimal die begehrte Dewezet-Trophäe gewonnen, nun greift er erstmals auch als Trainer danach. Dass sein Team am Ende nach einer 2:3-Niederlage nach Neunmeterschießen gegen Bad Pyrmont nur Vierter wurde, störte da keinen mehr beim Kreisliga-Titelkandidaten. Den Triumph beim eigenen Turnier ließ sich die SSG Halvestorf nicht nehmen. Die Fehrmann-Elf hatte im Finale die stärkeren Nerven und entschied das Prestige-Duell gegen Landesligist SG Hameln 74 mit 2:0 im Neunmeterschießen. Die reguläre Spielzeit blieb zuvor torlos. Zum Finalheld avancierte Torhüter Fabian Moniac, der einen Strafstoß von SG-Torjäger Robin Tegtmeier entschärfen konnte. Außerdem verschoss noch der Hamelner Eduard Mittelstedt. Halvestorf stellte mit Julian Maaß (10 Treffer) auch den besten Angreifer, Pyrmont mit Nils Nehrig den besten Spieler und Stefan Schmidt d en besten Torhüter. Traurig war Klein Berkels Co-Trainer Stephen Sword über die verpasste Teilnahme. „Die rote Karte für Steve Diener im letzten Vorrundenspiel gegen Emmerthal haben wir nicht verkraftet“, stellte er nach dem Ausscheiden in der Zwischenrunde fest. Der FC Preußen hatte sich schon vorher verabschiedet.

Hinweis: Am Montag werden ab 19 Uhr die Vorrundengruppen für den Dewezet-Supercup (22./23. Januar/Rattenfänger-Halle) im Medienraum der Dewezet, Osterstraße 16, ausgelost. Einen Liveticker zur Supercup-Auslosung gibt es im Internet auf www.dewezet.de.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt