weather-image
17°
Tore beim 5:2 gegen SV Gehrden gleich im Doppelpack / Auch Dunikowski erfolgreich

Heetel und Loges beenden Pyrmonter Flaute

Fußball (cp). Die SpVgg. Bad Pyrmont rehabilitierte sich in der Bezirksliga mit einem 5:2 (3:1)-Heimerfolg gegen den SV Gehrden für die unnötige Niederlage gegen den FC Stadthagen.

veröffentlicht am 04.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 07:41 Uhr

270_008_4180463_sp210_0510.jpg

Mit seinem frühen Treffer zum 1:0 sorgte Marco Heetel (5. Minute) für die nötige Ruhe im Spiel der Kurstädter. Die blieben weiter am Drücker und bauten durch Christopher Loges (30.) und erneut Heetel, der in der 36. Minute einen Foulelfmeter souverän verwandelte, die Führung folgerichtig aus.

Auch der Anschlusstreffer der Gehrdener (43.) kurz vor der Pause tat nicht weh, denn Robert Dunikowski (55.) stellte den alten Abstand schnell wieder her. Nach einem Fehler von Torhüter Artjom Grincenko (72.) verkürzten die Gäste noch einmal auf 2:4. Doch Christopher Loges (83.) rückte mit seinem zweiten Tor die Verhältnisse an der Südstraße wieder gerade.

„Der Sieg war auch in der Höhe für meine Mannschaft absolut verdient“, freute sich Trainer Andreas Loges. „Wir haben es allerdings versäumt, das Resultat noch höher zu gestalten. Auch die Gegentreffer waren unnötig“, gab sich der Coach nach dem Abpfiff kritisch. Mit dem klaren Erfolg im Rücken reist die Spielvereinigung am kommenden Wochenende optimistisch nach Springe.

Bad Pyrmont: Grincenko - Heetel (75. Roefs), M. Herrmann, Lott, D. Loges - Heetel, Luggeri - Skiba (67. Rihn), C. Loges - Dunikowski (65. Konstantinidis), Pape.

Auch im Klammergriff nicht zu stoppen: Pyrmonts zweifacher Torschütze Christopher Loges (vorn).

Foto: haje

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare