weather-image
17°

Heemann gibt Springe einen Korb

Handball (hjk). Oberligist HF Springe bekommt auch nicht jeden Spieler, den er haben will. Zuletzt hatte der Tabellenführer und Drittliga-Anwärter die Angel auch nach Kreisläufer Heiko Heemann vom Regionalligisten VfL Hameln ausgeworfen. Doch ge-stern erteilte der 27 Jahre alte ehemalige Emmerthaler dem von Danilo Loncovic trainierten und mit einigen Hochkarätern gespickten Deister-Klub eine Absage. „Ich spiele in der neuen Saison definitiv nicht für Springe“, bestätigte Heemann gegenüber der Dewezet. Der mit 87 Treffern beste Feldtorschütze des VfL war im Sommer 2008 von der TSG Emmerthal zum VfL gewechselt, wo er die Nachfolge von Dominik Leinhart (jetzt HSV Hannover) antrat. Hier wartet der 1,92-m-Mann inzwischen mit konstant guten Leistungen auf. Sein Vertrag läuft bis 30. Juni 2009. Heiko Heemann: „Ob ich in Hameln bleibe hängt davon ab, wie es beim VfL weitergeht.“

veröffentlicht am 13.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 06:21 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare