weather-image
28°
×

Hastenbecker Frauen am Scheideweg

Fußball (ro). Die Frauen des SV Hastenbeck stehen in der Oberliga Niedersachsen am Scheideweg. Nur bei einem Heimsieg am Sonntag (13 Uhr) über den Viertplatzierten SV Upen kann der Platz im Mittelfeld gefestigt werden – bei einer Niederlage beginnt der Abstiegskampf. „Die 3:9-Pleite am Ende der letzten Saison ist keinesfalls vergessen“, hofft Co-Trainer Thomas Forche diesmal auf ein besseres Ende. Der Thimm-Vertreter sah zuletzt – trotz des 0:2 in Wolfsburg – eine konzentrierte Hastenbecker Leistung, die es nun zu bestätigen gilt. „Dann bleiben die Punkte auch am Reuteranger“, ist sich Forche sicher. Urlaubsbedingt fehlt weiterhin Caroline Schulz, und mit Anika Arlt muss jetzt auch noch die zweite Erfahrungsträgerin in der Defensive aus beruflichen Gründen ersetzt werden. Die Talente Angela Kazinaki und Lena Haneberg sollen die Lücken schließen.

veröffentlicht am 25.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige