weather-image
17°
×

Schwuchow und Co. wollen Laatzen ärgern

Harte Nuss für HSV: Vizemeister kommt

Wasserball (aro). Das wird eine ganz harte Nuss! Das Hamelner Oberligateam von Spielertrainer Jens Liedtke empfängt am Sonntag (15 Uhr) im Aerzener Hallenbad den letztjährigen Vizemeister SpVgg. Laatzen II, der mit einem klaren 14:4-Auswärtssieg bei den Freien Schwimmern Hannover II in die Saison startete. „Wir sind als Aufsteiger klarer Außenseiter“, ist sich Liedtke sicher. Während die Laatzener um den Titel mitspielen wollen, kämpfen die Hamelner um den Klassenerhalt. Der ist allerdings nach den ersten beiden Saisonspielen in weite Ferne gerückt. Mit 0:4-Punkten erwischte der HSV einen klassischen Fehlstart. Vor allem die 6:12-Niederlage gegen Waspo Hannover lag Liedtke schwer im Magen: „Wir waren vom Gegner leicht auszurechnen, weil wir fast nur über den Center gespielt haben.“ Im Training setzte der Trainer den Hebel an und ließ verschiedene Spielzüge üben. Trotz der zwei Pleiten in Folge haben die Hamelner Wasserballer ihr Selbstvertrauen noch nicht verloren: „Wir sind immer für eine Überraschung gut“, so Liedtke.

veröffentlicht am 12.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:21 Uhr

Benedikt Schwuchow (SV Hameln 13) will sich gegen den letztjährigen Vizemeister SpVgg. Laatzen II in die Torschützenliste eintragen.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige