weather-image
21°
×

VfL-Coach Henning Sohl setzt auf eigene Talente / Arnold Schorich kehrt zur TSG Emmerthal zurück

Hamelns junge Hoffnungsträger

Hameln. Die eigenen Talente sind die neuen Hoffnungsträger beim Handball-Oberligisten VfL Hameln. Gleich sechs ehemalige A-Jugendspieler werden in der kommenden Saison in den Herren-Kader integriert und sollen ihre Bewährungschance in der 4. Liga bekommen. „Das ist der Weg, den der VfL gehen wird. Wir wollen den jungen Leuten hier eine sportliche Perspektive bieten“, sagte Trainer Henning Sohl bei der Vorstellung der „jungen Wilden“, die alle aus der Talentschmiede des VfL stammen.

veröffentlicht am 20.05.2015 um 15:02 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:51 Uhr

Autor:

Mit Kreisläufer Christopher Brünger, Spielmacher André Brodhage, Linksaußen Tim Jürgens, Rechtsaußen Adnan Jasarevic, Torjäger Tim Otto und Rückraumspieler Daniel Maczka setzt Sohl auf junge, hungrige Spieler, die für den VfL unter anderem auch in der Saison 2013/14 in der A-Jugend-Bundesliga gespielt haben.

Nicht mehr zum Kader gehört in der nächsten Saison Björn Schubert, der im Alter von 38 Jahren seine lange Handball-Karriere beendet und in den wohlverdienten Ruhestand tritt. Auch Arnold Schorich wird den VfL verlassen und zu seinem Heimatverein TSG Emmerthal zurückkehren. „Zwei Spieler gehen, sechs A-Jugendliche kommen dazu. Damit sind wir gut aufgestellt“, sagt Oliver Glatz, der sich zusammen mit Frank Rosenthal und Björn Schubert beim Oberligisten um das Teammanagement kümmert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige