weather-image
10°

VfL-Talente Carolin Hunte, Emily Hornig und Enrica Reidel holen Gold bei Bezirksmeisterschaften

Hamelner Turnerinnen im Medaillenrausch

Turnen (aro). Bei den Bezirksmeisterschaften in Hannover glänzten die Turnerinnen des VfL Hameln mit drei Gold-, zwei Silber- und fünf Bronzemedaillen. Mit Carolin Hunte (Jahrgang 1992), Melanie Eike (1992), Alexa Paper (1993), Kim Larissa Luehr (1994) und Pia Louisa Schlensog (1997) lösten gleich fünf Hamelnerinnen das Ticket für die Landesmeisterschaften am 25. April in Buchholz. Obwohl Hunte beim Bogengang vom Balken stürzte, war ihr der Sieg nicht zu nehmen. Mit 51,75 Punkten holte sie sich in der Wettkampfklasse KM 3 souverän den Bezirkstitel vor ihren Vereinskameradinnen Melanie Eike (50,10) und Alexa Paper (49,25).

veröffentlicht am 24.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 02:41 Uhr

Löste das Ticket für die Landesmeisterschaften: VfL-Turnerin Car

Pia Louisa Schlensog gewinnt Bronzemedaille

Bei den jüngsten Kürturnerinnen wurde Pia Louisa Schlensog hinter Johanna Küster (Arnum) und Anne Meier-Homann (TSV Burgdorf) mit 49,55 Punkten Dritte. Sie zeigte zum ersten Mal im Wettkampf neue Übungsteile am Barren, Sprung und Balken. Jannika Krohn gab sich Mühe, musste sich aber aufgrund technischer Mängel mit Platz 14 begnügen. Kim Larissa Luehr (45,80) wurde Sechste. Punktabzug gab es für sie am Balken.

Im Gegensatz zu den Kürturnerinnen konnten sie sich die jüngsten VfL-Turnerinnen nicht für die LM qualifizieren, weil alle Pflichtübungen auf Bezirksebene enden. Einen tollen Wettkampf turnten die Jüngsten (P5), die Inna McHugh betreute. Bezirksmeisterin wurde Enrica Reidel (56,15) vor Mina Yalcin (55,90) und Marlene Schorich (55,80). Hinter dem VfL-Trio und Leandra Schankat (Hildesheim) wurde Lana Meyer vom VfL mit 55,40 Punkten Fünfte. „Wie gleichwertig die ersten fünf Turnerinnen waren, zeigt der geringe Punktabstand“, sagte Heier. Klarer konnte sich Emily Hornig durchsetzen, die mit 60,70 Punkten Meisterin wurde. Sie bekam in ihrer Altersklasse am Sprung, Reck und Balken jeweils Tageshöchstnoten.

Einen guten Wettkampf zeigte auch Anastasia von Elten (58,35), die von insgesamt 34 Teilnehmerinnen den dritten Platz belegte. In der Wettkampfklasse P6-P7 belegten die VfL-Turnerinnen Michelle Wolff (62,50 Pkt.), Denise Jaklinovic (60,75 Pkt.), Nadja Wollborn (60,60 Pkt.) und Hanna Brinkmann (58,75 Pkt.) die Plätze drei bis sechs. Wolff zeigte mit zwei Kippen am Stufenbarren eine blitzsaubere Übung, die mit der höchsten Note von 16,05 Punkten belohnt wurde. Jaklinovic war mit 16,15 Punkten die Beste am Schwebebalken. Pech hatten dagegen Wollborn und Brinkmann, die beide bei ihrer Übung am Balken das Gleichgewicht verloren. Pia Wolthausen (60,15 Punkte) wurden Sechste. Für Kati Hedemann vom VfL Hameln reichte es bei ihrer ersten Bezirksmeisterschaft mit 55,90 Punkten zu einem beachtlichen 23. Platz unter 35 Teilnehmerinnen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt