weather-image
×

VfL will sich in Altwarmbüchen revanchieren

Hajo Wulff: „Offene Rechnung begleichen“

Handball (jko). Bisher ist die Auswärtsbilanz des Oberligisten VfL Hameln (14:0 Punkte) makellos. Das soll auch so bleiben! VfL-Chefcoach Hajo Wulff hat gegen den abstiegsbedrohten TuS Altwarmbüchen nämlich zwei Punkte fest eingeplant: „Wir haben noch eine offene Rechnung zu begleichen! Wir wollen zeigen, dass die 26:28-Hinspielniederlage ein einmaliger Ausrutscher war.“ Ob es dem VfL gelingt, die Schmach vom Hinspiel zu tilgen?

veröffentlicht am 21.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 08:41 Uhr

Fest steht, dass es nicht einfach wird: „Wir müssen höllisch aufpassen“, warnt Wulff seine Spieler davor, den Gegner noch einmal zu unterschätzen. Aufstellungssorgen hat der Tabellenzweite aus Hameln nicht. Neuzugang Lukas Krings dürfte nach einer weiteren Trainingswoche inzwischen besser in die Abläufe integriert sein. Mit dem Debüt des 22-jährigen Regisseurs war Wulff zufrieden: „Lukas ist in der vorgezogenen Deckungsposition eine gute Alternative zu Heiko Heemann, der jetzt nicht mehr 60 Minuten durchackern muss. Auch menschlich passt er prima zu uns. Lukas ist ein ruhiger und bescheidener Kerl.“

Das Team aus Altwarmbüchen, das als Vorletzter mit 9:21 Punkten nur einen Zähler Rückstand zum rettenden Ufer hat, hat mit Ralf Graafmann einen neuen Trainer verpflichtet: „Unser Ziel ist der Klassenerhalt. Dafür brauchen wir jeden Punkt“, sagt der 42-Jährige, der Interimscoach Daniel Templin ablöste. Trotz der jüngsten 30:34-Niederlage in Großburgwedel war Graafmann mit der Vorstellung seiner Mannschaft zufrieden, „weil die Einstellung gestimmt hat“.

„Ein Sieg ist Pflicht!“

VfL-Chefcoach Hajo Wulff hat gegen TuS Altwarmbüchen zwei Punkte fest eingeplant.

Foto: aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt