weather-image
20°
×

14:6-Sieg im Derby gegen HF Aerzen

„Hängeball“ kann TC nicht stoppen

Handball (kf). Trotz schwacher Vorstellung rückten die Frauen des TC Hameln in der WSL-Oberliga auf den zweiten Tabellenplatz vor. Gegen das immer noch punktlose Schlusslicht HF Aerzen hatte die Mannschaft von Trainer Matthias Brachmann wahrlich wenig zu bieten, denn der 14:6 (8:3)-Erfolg fiel mehr als mager aus. Tempohandball war in der engen und ungewohnten Sporthalle an der Königstraße diesmal einfach nicht drin. Da schob Aerzen mit typischem „Hängeball“ über 60 Minuten deutlich den Riegel vor. „Und das langweilige Zeitspiel wurde zu allem Überfluss von den Unparteiischen auch nicht unterbunden“, ärgerte sich Hamelns Coach. Tore: Knezevic (3), Hartmann (2), Keller (2), Konradt (2), Brenker (2), Komainder, Mittendorf und Jetter für den TC – Baran-Meyer (2), Schlie (2), Rohde und M. Binder für Aerzen.

veröffentlicht am 18.01.2009 um 20:04 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 20:21 Uhr

Die HSG Lügde/Bad Pyrmont erkämpfte im Heimspiel gegen die HSG Nienburg ein 26:26 (17:16). Der Aufsteiger führte bereits 23:18, musste aber eine Minute vor dem Abpfiff zittern, als Nienburg erneut die 26:25-Führung gelang. Tore: A. Gödecke (6), K. Gödeke (5), Diener (4), Heinrich (4), Fasse (3), Wessels (2), Vicic und Rogos.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige