weather-image
15°
×

TC-Trainer erhält den 5. Dan

Großmeister! Ritterschlag für Thiele

Hameln. Große Ehre für Kampfsportler Manfred Thiele vom TC Hameln. In Hamburg wurde dem 50-Jährigen der 5. Dan im Taekwondo verliehen. Thiele darf sich damit nun künftig Großmeister nennen.

veröffentlicht am 02.11.2015 um 15:56 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:16 Uhr

Roland Giehr

Autor

Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

Der Ritterschlag kam in Hamburg zwar aus dem Nichts, aber eigentlich hätte Manfred Thiele (50) ihn trotzdem kommen sehen müssen. Schließlich ist er ein absolutes Ass im Taekwondo und auf jede Überraschung vorbereitet. Nur in diesem Fall eben nicht. Ab sofort darf sich der routinierte Kampfsportler vom TC Hameln Großmeister nennen. Genauer gesagt, wurde Thiele auf der Jubiläumsgala des deutschen Verbandes in der Hansestadt der 5. Dan verliehen.

„Eine große Ehre und Auszeichnung für mich. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Ich freue mich riesig darüber“, konnte der TC-Trainer sein Glück kaum fassen. Eigentlich war der 50-Jährige nur an die Elbe gereist, um seinem „Schützling“ Dr. Christina Neuhaus dort bei deren Prüfung zum 1. Dan vor der Bundeskommission seelischen Beistand zu leisten.

Doch den benötigte die ehemalige Kielerin eigentlich nicht wirklich, meisterte sie doch alle Anforderungen mit Bravour. „Eine perfekte Vorstellung“, stellte auch Zuschauer Manfred Thiele fest. Dass er selber dann auch noch ins Rampenlicht rücken sollte, machte die Jubiläums-Gala noch unvergesslicher für ihn. Von so einer Beförderung konnte er 1983, als er beim inzwischen verstorbenen Hamelner Großmeister Dieter Kuckel mit dem koreanischen Kampfsport begann, nur träumen. Auch deshalb, weil Thiele zwischenzeitlich aus beruflichen Gründen auf seinen geliebten Sport verzichten musste und erst 1995 wieder seine Fähigkeiten mit Faust und Fuß verfeinern konnte. Doch seitdem geht es für den Hamelner nur noch steil bergauf. Schon fünf Jahre danach bestand er die Prüfung zum schwarzen Gurt (1. Dan) und gründete dann nur wenig später die Taekwondo-Abteilung im TC Hameln. Eine Idee, die zum Boom wurde. „Wir haben damals ganz klein angefangen, heute platzen wir fast aus allen Nähten und haben immer noch großen Zuwachs“, ist Manfred Thiele nicht ohne Grund stolz auf seine überaus gelungene Aufbauarbeit im TC. Seit dem Startschuss im Jahr 2002 hat sich die Abteilung so zu einem der größten Vereine des Landesverbandes Niedersachsen gemausert. „Mittlerweile bringen wir über 30 Schwarzgurte hervor“, listet der Trainer auf. Seine talentierten Sportler starten zudem regelmäßig bei nationalen und internationalen Turnieren und wurden sogar Niedersachsenmeister in der Kategorie „Kampf“ – also mit Gegner-Kontakt. Seit 2008 ist Manfred Thiele zudem als Prüfer der Deutschen Taekwondo Union unterwegs.

Sein Ritterschlag von Hamburg ist nun der verdiente Lohn für konstant gute Arbeit im Dienste des Taekwondo.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige