weather-image
11°

Große und Kiy können HSG nicht schocken

Handball (kf). Die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf gilt im Heimspiel gegen Schlusslicht SG Misburg als Favorit. Doch am Sonntag (15.30 Uhr) darf der Tabellenzweite die Partie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn in Misburg wurden mit Nadine Große und Constanze Kiy zwei erfahrene Ex-Bundesligaspielerinnen reaktiviert. Und die sorgten beim 31:19-Sieg gegen Altwarmbüchen gleich für reichlich Wirbel. Trotz der Ausfälle von Christin Bormann und Sandra Kabisch gab sich HSG-Pressesprecherin Doreen Männich optimistisch: „Die Punkte sollen am Rosenbusch bleiben.“

veröffentlicht am 20.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 03:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt