weather-image
28°
Im Pokal gegen Pyrmont / Loges hat Respekt / Tündern in Koldingen

Grohnde träumt von der Sensation

Fußball (hjk). So langsam wird es ernst! Eine Woche vor dem Punktspielstart steht im Bezirk Hannover die erste Pokalrunde auf dem Spielplan. Aus der Region Hameln-Pyrmont sind drei Mannschaften im Einsatz. Bezirksoberligist HSC BW Tündern gastiert am Sonntag (15 Uhr) beim Bezirksligisten SV Koldingen. Zur gleichen Zeit steigt in Grohnde die brisante Partie des TSV gegen die SpVgg. Bad Pyrmont. Die Kurstädter besitzen zwar die Favoritenrolle, doch der Kreispokalsieger möchte dem Bezirksligisten zu gern ein Bein stellen. „Vor eigener Kulisse ist meine Mannschaft immer für eine Überraschung gut. Das hat die letzte Saison gezeigt“, macht Trainer Klaus Wellhausen sich und seinen Mannen Mut. Angeschlagen sind Beye und Schreiber.

veröffentlicht am 30.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 23:41 Uhr

Will auch gegen Pyrmont seinen „Torriecher“ unter Be

Bad Pyrmonts Coach Andreas Loges will zwar „keinen Gedanken an eine Niederlage verschwenden“, doch er hat Respekt vor dem Favoritenschreck: „Zu Hause ist der TSV eine Macht. Doch wenn meine Spieler zur Normalform finden, gewinnen wir das Spiel“, ist der Trainer überzeugt. Skiba (Studium), Konstantinidis (verletzt), Lott (privat verhindert) und Alp (Urlaub) sind jedoch nicht dabei.

HSC Tündern geht nach dem klaren Testspielsieg gegen den Oberligisten Northeim (3:0) sehr selbstbewusst in die Pokalpartie in Koldingen. Trainer Milan Rukavina ist mit dem Stand der Vorbereitungen sehr zufrieden: „Die Mannschaft hat sich sehr positiv entwickelt.“ Den HSC plagen allerdings Verletzungssorgen. Hackl (Knieprobleme) und Ulus (Zehenbruch) fallen definitiv aus. Jaber (Oberschenkelverhärtung), Lukas Kelle (Fußprellung), Rügge (Achillessehnenbeschwerden), Safwan (Oberschenkelprobleme) und Kuska (Fingerprellung) sind angeschlagen.

Andreas Loges
  • Andreas Loges

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare