weather-image
19°
×

Graf und Feuerhake erreichen Hauptrunde

Hameln (kf). Mit einem Marathon-Match über 3:15 Stunden sorgte Christina Graf schon in der Qualifikationsrunde der 23. DTH Open für Spannung pur. Beim 3:6, 7:6, 6:4-Sieg gegen Linda Queck (Erfurt) spielten in der entscheidenden Phase des dritten Satzes vor allem die besseren Nerven eine ganz wichtige Rolle.

veröffentlicht am 09.07.2009 um 18:02 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

Hameln (kf). Mit einem Marathon-Match über 3:15 Stunden sorgte Christina Graf schon in der Qualifikationsrunde der 23. DTH Open für Spannung pur. Beim 3:6, 7:6, 6:4-Sieg gegen Linda Queck (Erfurt) spielten in der entscheidenden Phase des dritten Satzes vor allem die besseren Nerven eine ganz wichtige Rolle. Die hatte trotz einiger umstrittener Entscheidungen die junge DTH-Spielerin. Während Christina Graf am Ende mit strahlendem Lächeln ihrer gesetzten Schwester Julia ins Hauptfeld folgte, flossen bei der Erfurterin erst einmal die Tränen. Sie hofft aber als „Lucky Looser“ ebenfalls in die Runde der besten 32 einziehen zu können. Die Auslosung ist um 9.30 Uhr, die ersten Hauptrundenspiele beginnen um 10 Uhr.
 Gleich fünf hart umkämpfte Sätze benötigte Florian Feuerhake, um neben dem gesetzten Benno Wunderlich als zweiter Hamelner ins Hauptfeld vorzurücken. Den 7:6, 6:4 gegen Lars Rademacher (Hipstedt) folgte ein echter Krimi. Nach fast drei Stunden entschied Feuerhake die Partie der Aufschlagspezialisten mit 2:6, 7:6, 6:4 gegen den Hamburger Alexander Brüggenwerth für sich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige