weather-image
24°
Deutsche U 19-Frauen besiegen Schweden 1:0 / 2500 Zuschauer im Weserbergland-Stadion

Goldenes Tor – Hasret Kayikci mit Köpfchen

Fußball (kf). DFB-Trainerin Maren Meinert hatte alles richtig gemacht. Ihre neue Formation der deutschen U 19-Nationalmannschaft gewann den ersten internationalen Auftritt vor 2500 Zuschauern im Weserbergland-Stadion 1:0 (1:0) gegen Schweden. Für das Tor des Tages sorgte Hasret Kayikci bereits nach einer halben Stunde. Die Angreiferin vom FCR 2001 Duisburg bedankte sich bei Schwedens Torhüterin Carlén, die eine hohe Flanke verpasste, mit einem Kopfballtor. Weitere Chancen verpasste die spielfreudige deutsche Mannschaft gleich mehrfach. „Da müssen wir noch abgeklärter zur Sache gehen“, lautete das einzige Manko der Trainerin. Ansonsten sprach sie ihrem jungen Team ein dickes Lob aus. „Da habe ich schon viele gute Ansätze gesehen“, freute sich die Ex-Weltmeisterin. „Vor allem nach vorn war das ein recht ansehnliches Spiel.“

veröffentlicht am 27.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_4192470_sp119_2810.jpg

Auch taktisch harmonierte die deutsche Mannschaft recht souverän. Die Abwehr um Valeria Kleiner vom SC Freiburg hatte die schwedische Auswahl bestens im Griff. Erst in den Schlussminuten sorgten die Nordlichter mit zwei sehenswerten „Schwedenhäppchen“ für ernsthafte Gefahr vor dem deutschen Tor.

Im Vorwärtsgang: die deutsche Nationalspielerin Turid Knaak enteilt der Schwedin Isabell Viksell. Im Hintergrund beobachtet Kathrin-Julia Hendrich die Situation.

Foto: nls

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare