weather-image
18°
×

VfL-Kunstturnerin erstmals deutsche Meisterin im Sechskampf

Gold! Sarah Neitz strahlt vor Glück

veröffentlicht am 20.09.2016 um 16:20 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:08 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

„Ich hatte zwar gehofft, dass ich eine Medaille gewinne, aber nicht damit gerechnet.“ Umso schöner sei das Gefühl gewesen, als sie ganz oben auf dem Siegertreppchen stand und die Goldmedaille um den Hals gehängt bekam. „Ich habe mich riesig gefreut. Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich deutsche Meisterin geworden bin.“ Und auch ihre Trainerin Maria Sokolski, die selbst nicht vor Ort sein konnte, war mächtig stolz auf ihren Schützling: „Es kommt schließlich nicht so oft vor, dass eine unserer Turnerinnen deutsche Meisterin wird.“

Der Erfolg kommt nicht von ungefähr: „Ich habe mich sehr intensiv auf den Wettkampf vorbereitet und dreimal pro Woche drei Stunden trainiert“, sagt Sarah, die nebenbei auch noch Handball spielt. Neben Kunstturnen stand für sie auch Leichtathletik auf dem Trainingsplan. „Die leichtathletischen Disziplinen waren in der Vergangenheit nicht gerade die Stärke unserer Turnerinnen, aber Sarah bringt für die Leichtathletik sehr gute körperliche Voraussetzungen mit. Außerdem ist sie extrem ehrgeizig und sehr trainingsfleißig.“

Schon bei der Landesmeisterschaft, bei der Neitz in ihrer Altersklasse souverän den Niedersachsentitel gewann, war die 13-Jährige in Topform. Und bei der DM knüpfte sie im Sechskampf nahtlos an ihre starken Leistungen an: Mit 4,62 Metern im Weitsprung, 10,42 Sekunden im 75-Meter-Sprint und 7,62 Metern im Kugelstoßen war Neitz bereits nach den drei leichtathletischen Disziplinen auf Medaillenkurs. Mit 12er-Wertungen am Sprung (12,5) und Stufenbarren (12,7) setzte sie ihre Galavorstellung fort – und legte damit den Grundstein zum Titelgewinn. Nur die Bodenübung (11,3 Pkt.) lief nicht so gut. „Beim Salto vorwärts habe ich bei der Landung gepatzt und einen Hüpfer nach vorne gemacht.“ Trotzdem reichte es zum Titel, den sie nächstes Jahr verteidigen will: „Das ist mein Ziel.“

In Aktion: Sarah Neitz bei der Bodenübung. Foto: nls


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt