weather-image
11°
×

MTV verteidigt BM-Titel und Platz eins in der Landesliga

Gold! Pyrmonter Girls lassen nichts anbrennen

Starker Angriff: Annabel Loges (MTV Bad Pyrmont) lässt dem gegnerischen Block am Netz keine Chance.

veröffentlicht am 26.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 07:41 Uhr

Foto: nls

Nicht zu stoppen: Die weibliche A-Jugend des MTV ließ bei der Bezirksmeisterschaft in eigener Halle nichts anbrennen und verteidigte souverän den Titel.

Foto: nls

Volleyball (aro). Und schon wieder Gold für Pyrmonts Volleyball-Girls! Die weibliche A-Jugend des MTV ließ bei der Bezirksmeisterschaft in eigener Halle nichts anbrennen und verteidigte souverän den Titel. Im Finale besiegte das von Horst Dristram gecoachte Team, das das Ticket für die Landesmeisterschaft löste, die SF Aligse mit 2:0. Bronze ging an den TKW Nienburg. Die VSG Hameln (5.) und der SV Hastenbeck (8.) verpassten den Sprung aufs Siegertreppchen.

Dristram war mit seinen Schützlingen sehr zufrieden: „Wir waren extrem überlegen. Im ganzen Turnier haben wir keinen einzigen Satz verloren.“ Lediglich im Vorrundenspiel gegen Aligse gab es einen umkämpften Satz (26:24). Der starke Auftritt der jungen Pyrmonterinnen lässt für die Landesmeisterschaft am 20. und 21. Februar in Hann. Münden hoffen. „Dort ist das Halbfinale drin“, glaubt Dristram.

DasS seine Mädchen so souverän den BM-Titel holten, war keine Selbstverständlichkeit. Denn den Spielerinnen steckten am Sonntag noch zwei Landesliga-Partien vom Samstag in den Knochen. „In beiden Spielen passten wir uns dem Spielniveau des Gegners an“, sagte der Coach, dessen Team in nur 60 Minuten TuS Wettbergen 3:0 (25:12; 25:20; 25:16) fast mühelos vom Parkett fegte. Lediglich im zweiten Satz, in dem der MTV einen Gang zurückschaltete, war eine „jugendliche Sorglosigkeit“ zu spüren.

Das zweite Spiel des Tages gegen den TSV Groß Munzel war von beiden Seiten eine gute Partie, die Pyrmont mit 3:1(25:23; 25:13; 12:25; 25:16) für sich entschied. „Der Gegner zeigte im ersten und dritten Satz seine Klasse“, so Dristram. Schon im ersten Satz (25:23) wurde es spannend. Auch im zweiten Satz war es bis zum 10:10 ausgeglichen. Dann setzte sich der MTV ab und gewann mit 25:13. Nur im dritten Abschnitt (13:25) war Groß Munzel besser. Doch mit 25:16 machten Annabel Loges und Co. den Sack zu.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige