weather-image
×

Hastenbecks Frauen wollen mit Sieg gegen Bienrode Schritt Richtung Klassenerhalt machen

Göttingen-Spiel macht SVH Hoffnung

Hastenbeck. Die drei Punkte sollen am Reuteranger bleiben: In der Fußball-Oberliga der Frauen erwartet der SV Hastenbeck am Sonntag (13 Uhr) den VfL Bienrode. „Wir wollen im Kampf um den Klassenerhalt unbedingt punkten“, so Hastenbecks Teammanagerin Sabine Thimm. Nachdem das Team um die neue Mannschaftsführerin Madeline Piel zuletzt beim Tabellenführer Sparta Göttingen eine richtig gute Leistung zeigte, rechnen sich die Hastenbeckerinnen gegen Bienrode etwas aus.

veröffentlicht am 13.04.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

Und dass, obwohl der VfL mit Nadine Fastnacht, die bislang mit 16 Saisontoren eine starke Saison spielte, eine brandgefährliche Stürmerin in seinen Reihen hat. Der Verein aus dem Braunschweiger Vorort rangiert mit 16 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz und hat sich damit aus dem Abstiegskampf schon verabschiedet: „Für Bienrode geht es zwar um nichts mehr, aber sie werden uns sicherlich nichts schenken.“ Der Kampf um den Klassenerhalt wird laut Thimm nur noch zwischen Gifhorn, Völksen und Hastenbeck ausgemacht: „Wir haben zuletzt in Göttingen absolut überzeugt, aber leider nichts Zählbares mitnehmen können. Das soll sich am Sonntag ändern. Wir sind heiß auf dieses Spiel.“ Dafür wird der SVH alles geben müssen: „Die Mannschaft weiß, worum es geht. Jede Spielerin ist bereit, den berühmten Schritt mehr zu laufen“, so Thimm. Verletzungsbedingt fehlt morgen nur Angela Kazinaki, die sich mit Knieproblemen herumplagt.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt