weather-image
23°

Zweitligist Tündern plant schon für die Regionalliga / Sonntag wartet Herne

Gluza und Varbeli sollen bleiben

Tischtennis (kr). Die Vereinsführung und das Management des abstiegsbedrohten Zweitligisten TSV Schwalbe Tündern sind inzwischen soweit übereingekommen, dass ein Start in der Saison 2009/2010 in der Regionalliga realistisch ist. „Wir würden Tamas Varbeli und Martin Gluza gern halten. Die Tendenzen sind auch positiv, doch unser Ungar hat auch aus anderen Vereinen Angebote. Auf jeden Fall möchten wir auch einen Jugendlichen aus unserem Nachwuchs mit einbauen“, gibt TSV-Pressesprecher Andreas Rose über die Zukunftspläne Auskunft.

veröffentlicht am 18.02.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:21 Uhr

Sie sollen beim TSV Tündern bleiben: Martin Gluza (links) und Ta

„Die Mannschaft verkauft sich einfach prima“

In der 2. Bundesliga der Herren tritt der Tabellenletzte am Sonntag (14 Uhr) beim TTC Ruhrstadt Herne an. Im ersten Vergleich blieb es TSV-Spitzenspieler Tamas Varbeli vorbehalten, gegen Thomas Brosig für den Ehrenpunkt zu sorgen. Da sich Brosig zur Halbzeit allerdings in die Mitte zurückgezogen hat, wird sich mit Erik Bottroff der amtierende Deutsche Jugendmeister dem Ungarn stellen. „Ansatzweise sind alle Spieler verbessert, sodass die Spannung zunimmt. Doch leider kommt nichts Zählbares dabei herum. Die Mannschaft hätte sich wirklich einmal drei oder vier Gegenpunkte verdient, da sie sich einfach prima verkauft“, so Rose. Da die Herner Truppe, auf Rang sieben in der Tabelle, noch nicht richtig zu überzeugen wusste, lässt sich der positive Trend der Schwalben vielleicht fortsetzen. Zudem bleibt abzuwarten, wie groß die Motivation bei der Nummer eins des TTC, David Daus, noch ist. Er hatte bereits vor kurzem seinen Wechsel ins Ausland bekannt gegeben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?