weather-image
23°
×

27:30 beim Burgdorf III / Handball-Freunde ohne Auswechselspieler

Glanztaten von Torwart Bartling reichen Aerzen nicht zum Sieg

Handball (kf). Mit 27:30 (14:16) kassierte Landesligist HF Aerzen beim TSV Hannover-Burgdorf III bereits die vierte Niederlage in Folge. Doch die Aerzener hätten diesmal zumindest einen Zähler verdient gehabt. Denn mit nur sechs Feldspielern – Cyrklaff, Schulz, Gronemann und Beermann fielen aus – zog sich die Rumpftruppe der Hummetaler glänzend aus der Affäre. Vor allem der überragende Torhüter Holger Bartling hielt sein Team mit Glanztaten lange im Spiel.

veröffentlicht am 13.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:21 Uhr

In der 18. Minute führte die Mannschaft von Trainer Andrej Antonewitch sogar mit 11:8. Doch schon vor der Pause waren die ersten Fehler zu erkennen. „Da haben wir im Abschluss nicht mehr so konsequent abschlossen“, erkannte Pressesprecher Wolf-Dieter Steup.

Auch im zweiten Durchgang nahmen die Aerzener lange Zeit das hohe Tempo der Burgdorfer aus dem Spiel und führten in der 46. Minute sogar mit 24:23. Doch Kraft und Kondition ließen in der Schlussphase mehr und mehr nach. Als Nils Beermann verletzt ausfiel, musste sogar Andreas Jäger, Aerzens zweiter Torhüter, als Feldspieler einspringen. Sechs Minuten vor dem Abpfiff übernahm Burgdorf mit 27:26 erneut die Führung. Die gab der TSV III nicht mehr aus den Händen. Torschützen waren Grabbe (6/1), Buß (6), Schunko (6), Steup (5), Bauer (3) und Schäferbarthold (1).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige