weather-image
16°

Mittelfeldspieler Talip Dayan hat Glück im Unglück: Schwere Prellung und Muskelfaserriss statt Oberschenkelbruch

„Gestatten, ich bin der Torpfosten-Schreck von Thal“

Fußball (kf). „Plötzlich hat es fürchterlich gekracht. Und dann hatte ich eigentlich nur noch Schmerzen“, beschreibt Talip Dayan von RW Thal die Sekunden, die er nun wohl nie wieder vergessen wird. Beim abgebrochenen Kreispokalspiel gegen die SSG Marienau (wir berichteten) avancierte der 23-Jährige unfreiwillig zum Hauptdarsteller, als er mit voller Wucht mit dem rechten Oberschenkel gegen den Pfosten knallte und damit für einen spektakulären Torbruch sorgte.

veröffentlicht am 12.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:41 Uhr

Am Sonntag knallte er gegen den Torpfosten, gestern konnte Talip


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt