weather-image
×

Heinz Stichnothe holt Kreismeistertitel – Gerhard Schwickert gewinnt seinen eigenen Pokal

Gespannfahrer begeistern in Emmerthal

Pferdersport (rhs). Den Kreismeistertitel bei den Gespannfahrern holte sich erneut der für den Reit- und Fahrverein Emmerthal startende Heinz Stichnothe aus Duingen. Der 54-Jährige, der von seiner Frau Monika assistiert wurde und der bereits im Vorjahr triumphierte, beendete in Emmern die kombinierte Prüfung , bestehend aus Dressur, Gelände- und Hindernisfahren, mit 73 Punkten als Sieger und verwies damit seine Vereinskollegin Nadine Petters (76 Strafpunkte) sowie den Bad Pyrmonter Günter Oswald (RV Hohenborn) mit 80 Strafpunkten auf die nächsten Plätze.

veröffentlicht am 23.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 04:21 Uhr

54-jähriger Duinger düpiert die Konkurrenz

Mit seinem Marathon-Wagen, gezogen von den beiden sechsjährigen Friesen „Luca“ und „Lambertus“, sammelte Stichnothe die entscheidenden Punkte beim Hindernisfahren, wo er unangefochten als einziger Teilnehmer mit einem fehlerfreien Umlauf sowie der schnellsten Zeit die Konkurrenten düpierte. Aber auch im Gelände und in der Dressur (jeweils Platz zwei) zeigte er sein ganzes fahrerisches Können.

Ein weiterer Höhepunkt des zweitägigen Fahrturniers in den Emmerwiesen war der Schwickert-Outdoor-Cup, ein Schaufahren um Punkte. Auf einem anspruchsvollen Kurs mussten die Fahrer innerhalb von 90 Sekunden möglichst viele Punkte sammeln, wobei fehlerfreies Passieren der einzelnen Tore, die Punkte zwischen 10 und 200 einbrachten, erforderlich waren.

Bis zum letzten Fahrer lag die Kirchbrakerin Rebecca Hölscher mit ihrem Ponygespann mit 1150 Punkten in Führung. Als letzter Starter entriss ihr Gerhard Schwickert (RV Hameln) noch den Sieg, kam mit seinen beiden Hafflingern „Trixi“ und Bonny“ nach einer verwegenen Fahrt auf 1170 Punkte und gewann damit seinen eigenen Preis.

Turnierleiter Claudio Petters und auch „Kutschenpapst“ Uwe Zimmermann (Springe) zeigten sich mit den Leistungen der Fahrer zufrieden, bedauerten allerdings das schwache Zuschauerinteresse, das sie in erster Linie mit dem „Tag der Niedersachsen“ in Hameln begründeten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt