weather-image
23°
Spitzenreiter erwartet Hemeringen / Sechster Sieg für Klein Berkel?

Germanen machen hinten dicht

Fußball (kf). Die „englische Woche“ in der Kreisliga endet am Sonntag (15 Uhr). Das Topspiel steigt auf Hagens Höhen, wo Spitzenreiter Germania den VfB Hemeringen zu Gast hat. Bei Hagen fehlt Strobl (Bänderdehnung), Hemeringen kommt in Bestbesetzung. „Deshalb werden wir unsere Abwehr verstärken“, gab Hagens Trainer Sölla als Taktik aus. – Den sechsten Sieg in Folge hat der Tabellenzweite TSV Klein Berkel gegen Eintracht Afferde im Visier. „Momentan fehlt uns zu einem Spitzenteam nahezu alles“, zog Eintracht-Coach Söchting als Fazit. Ihm fehlen Lücke, Hauschild und König, auch der Einsatz von Koring und Kramer ist fraglich. – Die SSG Marienau will die gute Heimbilanz gegen den zuletzt schwächelnden SV Lachem nicht abreißen lassen. Trainer Klauder muss aber auf Ibrahim, Salein, Jan und Martin Wiwiorra verzichten. – Emmerthals Trainer Wienecke weiß, was sein Team in Wallensen erwartet. „Wir müssen Knecht und Ehlerding in den Griff bekommen“, gab er als wichtigstes Ziel aus. Bei der TSG fehlen Hahn, Masur, Vorpahl und Nülle.

veröffentlicht am 04.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 15:41 Uhr

Der TSV Grohnde will mit einem Sieg gegen TuS Rohden den Kontakt zum Mittelfeld herstellen. Rohdens Trainer Schröer sieht aber nicht schwarz, zumal Torjäger Cichocki wieder dabei ist. – Auf Sieg setzt Bisperodes Trainer Schwarz gegen TB Hilligsfeld. Schmidt ist wieder fit, allein Fecho fehlt. Nach zwei Niederlage hat TB-Spielertrainer Scheler seinen Spieler klar gemacht: „Wir fahren nicht nach Bisperode, um die Punkte kampflos abzuliefern.“

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare