weather-image
28°
×

8:3-Sieg im Bezirksoberliga-Derby: HSC BW Tündern ärgert Herbstmeister TSV Fuhlen

Galavorstellung – Birgit Küchler in Topform

Tischtennis (kr). Der HSC BW Tündern entfachte in der Damen-Bezirksoberliga mit dem 8:3-Derbysieg gegen Herbstmeister TSV Fuhlen das Titelrennen wieder neu. Mit nur noch einem Punkt Vorsprung rangiert der TSV an der Spitze vor dem HSC.

veröffentlicht am 07.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 15:41 Uhr

Corinna Reineke/Birgit Küchler brachten die Hamelnerinnen gegen Anna Schnur/Anna Meier mit 1:0 in Führung, Susanne Grupe/Birgit Bollermann glichen gegen Nina Müller/Elke Baß aus. Dass die Gastgeberinnen einen guten Tag erwischten zeigte Corinna Reineke, die nach einem 12:14, 8:11 gegen Anna Meier das Ruder noch herumriss.

Nina Müller und Birgit Küchler sorgten überraschend glatt zum 4:1-Vorsprung. Von diesem Rückstand erholten sich die Fuhlenerinnen nicht mehr. Lediglich Elke Baß hatte bei den Tünderanerinnen Pech, sie scheiterte zweimal im fünften Satz. Mit einer Glanzleistung beendete Küchler das Match. Insgesamt landete sie gleich drei Siege, so auch gegen Anna Schnur, Fuhlens Nummer eins.

„Wir haben heute sehr stark gespielt“, freute sich nicht nur HSC-Mannschaftsführerin Reineke. Die Bilanz von 29:20 Sätzen sei ein Beleg dafür, „dass die Partie nicht so souverän verlief, wie es das Ergebnis vermuten lässt“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige