weather-image
22°
×

Verbandsligist setzt sich 9:5 in Hemmingen durch / Tündern II hat beim 9:3 keine Mühe

Fuhlen kann auf Bruns und Teigeler zählen

Tischtennis (kr). Der TSV Fuhlen verbuchte in der Herren-Verbandsliga mit dem 9:5 beim Aufsteiger SC Hemmingen-Westerfeld bereits den zweiten Saisonsieg. Die Stärke des TSV in der Mitte und im unteren Paarkreuz trugen maßgeblich zum Erfolg bei. Olaf Bruns und Carsten Teigeler steuerten hier wichtige Zähler bei. Der Gastgeber spielte seine Vorteile in den Doppeln und im Spitzenpaarkreuz aus. Für die Fuhlener punktete lediglich das Duo Teigeler/Jörn Petersen. Über das einzige Erfolgserlebnis im oberen Paarkreuz freute sich dafür Niklas Wellmann umso mehr, der den Defensivakteur Guido Hehmann sicher im Griff hatte. „Ich habe immer noch leichte gesundheitliche Probleme. Das langsamere Spiel kam mir entgegen“, analysierte Wellmann. Mit 4:0-Punkten sei die Mannschaft sehr zufrieden.

veröffentlicht am 28.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 08:41 Uhr

Bezirksoberliga: Der TSV Tündern II gewann 9:3 gegen die SG Rodenberg, weil sich Andreas Rose und Daniel Ziesener jeweils mit zwei Einzelsiegen auszeichneten. Erst nach einer 6:1-Führung kamen die Gäste noch zu zwei Gegenpunkten, die an dem Erfolg der Schwalben aber nicht mehr rüttelten. „So kann es weitergehen. Es macht wieder richtig Spaß“, freute sich Tünderns Kapitän Marcel Dempewolf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige