weather-image
24°
×

21. Brunnenlauf lockt 1500 Läufer

Flaniermeile wird zur Sportarena

Leichtathletik (kf). Flanieren auf der historischen Hauptallee ist am Sonnabend ausnahmsweise nicht angesagt, denn dann wird aus Bad Pyrmonts bekanntester Meile eine Sportarena. Zum 21. Mal gehen Läufer und Läuferinnen beim Brunnenlauf an den Start. Die Athleten kommen aber bestimmt nicht in die Kurstadt, um es locker angehen zu lassen und beliebte Wässerchen zu trinken, sondern um beim Brunnenlauf und dem 11. Landschaftsmarathon richtig Gas zu geben.

veröffentlicht am 22.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:21 Uhr

Auf den anspruchsvollen Strecken quer durch Pyrmonts Wälder sorgte im vergangenen Jahr eine Langstrecken-Spezialistin für Aufsehen und eine neue Bestzeit, die nur schwer zu toppen ist. Die mehrfache deutsche Meisterin Birgit Lennartz (LG St. Augustin) verbesserte den Marathon-Streckenrekord bei den Frauen auf 3:18:01 Stunden.

Fast 1500 Aktive erwartet das eingespielte Organisationsteam des MTV Bad Pyrmont. Einmal mehr werden die Marathon- und Halbmarathon-Distanzen als Highlights eingeschätzt. Aber auch über 10 Kilometer und auf der 4,1-km-Einsteigerstrecke tummeln sich die Laufenthusiasten. Alle Distanzen haben es in sich, denn das ständige Bergauf und Bergab fordert die Sportler vom Start bis zum Ziel. „Deshalb ist Bad Pyrmont auch immer noch gefragt,“ weiß Organisationschef Bernd Mecke: „Bei anderen Laufveranstaltungen brechen die Teilnehmerzahlen immer weiter ein. Wir halten seit Jahren unsere Zahlen.“

Bereits 900 Starter haben gemeldet

Dass der Brunnenlauf eine Zugnummer ist, macht ein Blick auf die Voranmeldungen deutlich. Gestern hatten sich bereits 900 Läufer und Läuferinnen in die Starterlisten eintragen lassen. Unter zahlreichen ausländischen Athleten ist auch Simon-Tangine Bartholomeu aus Namibia. Beruflich hält er sich derzeit in Hannover auf. Da ist für ihn, der bereits den Kapstadt-Marathon lief, ein Start in Bad Pyrmont fast schon selbstverständlich. „Ein großer Tross meldet aber erst kurz vor dem Start“, weiß Mecke aus Erfahrung. „Dann entscheiden die Läufer je nach Wetterlage, welche Distanz sie laufen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige