weather-image

FC Preußen gegründet! Wittkopp führt neuen 07-Klub

Hameln (aro). Die Spielvereinigung Preußen Hameln 07 ist zwar pleite und nicht mehr zu retten. Um aber die über 100-jährige Tradition nicht ganz sterben zu lassen, wurde gestern Abend im alten Vereinsheim am Tönebönweg von sieben Gründungsmitgliedern - Rainer Wachsmuth, Johannes Nüss, Bernd Schoster, Dirk Knoche, Thomas Stöck, Jens-Thilo Nietsch und Wolfram Wittkopp - ein neuer Verein aus der Taufe gehoben: der FC Preußen Hameln 07.

veröffentlicht am 07.10.2010 um 20:31 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:41 Uhr

Wolfram Wittkopp (FC Preußen)

Hameln (aro). Die Spielvereinigung Preußen Hameln 07 ist zwar pleite und nicht mehr zu retten. Um aber die über 100-jährige Tradition nicht ganz sterben zu lassen, wurde gestern Abend im alten Vereinsheim am Tönebönweg von sieben Gründungsmitgliedern - Rainer Wachsmuth, Johannes Nüss, Bernd Schoster, Dirk Knoche, Thomas Stöck, Jens-Thilo Nietsch und Wolfram Wittkopp - ein neuer Verein aus der Taufe gehoben: der FC Preußen Hameln 07. „Wir wollen die alte Preußen-Tradition weiterführen und ein Zeichen für einen Neuanfang setzen", sagte Wittkopp, der zum Vereinsvorsitzenden gewählt wurde.
Der Notar Hans Jürgen Seifert soll für den neuen Klub am Freitag, 15. Oktober, die formelle Eintragung ins Vereinsregister beantragen. So ist es jedenfalls geplant. Noch unklar ist, ob der FC Preußen das alte Vereinsheim der SpVgg. weiter nutzen darf. Wo die Mannschaften des neuen Klubs trainieren bzw. ihre Heimspiele austragen, muss noch geklärt werden. Fest steht, dass sich der FC Preußen zunächst nur auf die Jugendarbeit konzentriert. Die Jugendmannschaften der SpVgg., die kurz vor dem Aus steht, sollen übernommen werden. „Die Jugend wird der zentrale Baustein des neuen Vereins sein", kündigte Wittkopp an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt