weather-image
26°
13. Ith-Lauf: SSG Marienau erwartet am Samstag rund 100 Teilnehmer / Anmeldungen kurzfristig noch möglich

Fast 14 Kilometer über Stock und Stein den Berg hinauf

Leichtathletik (rhs). Schon für Wanderer ist der Weg hinauf zum Ithkamm eine Strapaze. Was müssen dann erst die Frauen und Männer empfinden, wenn sie sich am Samstag wieder im Laufschritt vom Marienauer Sportplatz aus hinauf auf über 400 Meter Höhe quälen – und das alles mit dem einen Ziel, eine möglichst gute Zeit und Platzierung in ihrer Altersstufe zu erreichen? Eine durchaus berechtigte Frage.

veröffentlicht am 07.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:21 Uhr

Um 15 Uhr setzen sich die Läufer am Samstag in Bewegung. rhs

Der Ith-Berglauf, der von der SSG Marienau bereits zum 13. Mal ausgetragen wird, stellt für die Hobbyläufer erneut eine große Herausforderung dar. Denn hier müssen nicht nur in landschaftlich reizvoller Umgebung 13,8 Kilometer zurückgelegt, sondern auch 302 Höhenmeter, eine Mixtur aus Steigungen und Gefälle, überwunden werden. Und was die Sache noch erschwert: Plötzlich auftauchende Baumwurzeln, schmale Pfade, unebenes Gelände sowie möglicherweise auch unberechenbares Aprilwetter. Alles Faktoren, die den Lauf zum Vabanquespiel werden lassen. Rutschfestes Schuhwerk ist deshalb ein absolutes Muss für jeden Läufer.

Der Startschuss fällt um 15 Uhr. Dann setzt sich der Troß in Bewegung. Für Gesamtleiter Uwe Karallus steht eines fest: „Nur wer sich intensiv auf den Lauf vorbereitet und nicht blindlings seinen läuferischen Fähigkeiten vertraut, hat Chancen, bei dieser Kombination aus Berg- und Crosslauf unbeschadet ans Ziel zu kommen.“

Der 51-Jährige hat auch diesmal wieder unzählige Helfer der SSG für die Organisation um sich geschart. Das ist auch nötig, denn er erwartet wieder rund 100 Läufer aller Altersstufen in Marienau. Wobei sich neben den Laufkoryphäen aus dem Weserbergland auch schon vermehrt Läufer aus der Landeshauptstadt angemeldet haben. Für ihn ein Zeichen dafür, dass der Maschseelauf für viele nicht mehr den richtigen Kick zu haben scheint.

Den Siegern bei den Damen und Herren winken Pokale. Darüber hinaus gibt es für jeden Teilnehmer eine handgeschriebene Urkunde. Übrigens: Wer noch mitlaufen will, der kann sich noch bis Freitag bei Uwe Karallus (05153/801702) anmelden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare