weather-image
10°

Exklusiv-Interview mit Preußens Insolvenzverwalter

Hameln (aro). Ob Eishockey, Handball oder Fußball – Insolvenzen haben offenbar auch im Sport zurzeit Hochkonjunktur. Auch in unserer Region steht ein Traditionsklub kurz vor dem Aus: die SpVgg. Preußen Hameln 07. Wir sprachen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Dr. jur. Rainer Eckert über die Gründe der Preußen-Pleite und die Vor- und Nachteile eines Insolvenzverfahrens.

veröffentlicht am 12.10.2010 um 12:06 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:41 Uhr

Hameln (aro). Ob Eishockey, Handball oder Fußball - Insolvenzen haben offenbar auch im Sport zurzeit Hochkonjunktur. Auch in unserer Region steht ein Traditionsklub kurz vor dem Aus: die SpVgg. Preußen Hameln 07. Wir sprachen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Dr. jur. Rainer Eckert über die Gründe der Preußen-Pleite und die Vor- und Nachteile eines Insolvenzverfahrens.

 

Gibt es eigentlich Unterschiede zwischen einer Insolvenz eines Sportvereins und einer Insolvenz bei einem Wirtschaftsunternehmen?
Eckert: Insolvenzrechtlich wird zwischen dem Insolvenzverfahren eines Sportvereins und dem Insolvenzverfahren eines Wirtschaftsunternehmens, zum Beispiel einer GmbH, nicht unterschieden. Die Insolvenzordnung gilt für die Rechtsform des eingetragenen Vereins genauso wie für die GmbH. Rein tatsächlich bestehen natürlich Unterschiede in der Zielrichtung. Ein Wirtschaftsunternehmen ist eher daran interessiert Gewinne zu erzielen, während ein Sportverein im Wesentlichen der Freizeitgestaltung dient. Daraus ergeben sich Unterschiede in der tatsächlichen Abwicklung des Insolvenzverfahrens, die Rechtsgrundlagen bleiben jedoch die gleichen.

 

Das komplette Interview lesen Sie in der Mittwochausgabe der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt