weather-image
13°
Aerzener fliegt mit der deutschen U 17-Auswahl optimistisch nach Nigeria / Profivertrag in Liverpool unterschrieben

Europameister Buchtmann bald auch Weltmeister?

Fußball (kf). Europameister ist er schon – jetzt will er auch noch Weltmeister werden. Für Christopher Buchtmann beginnt nach dem EM-Triumph in Magdeburg gegen die Niederlande die zweite heiße Phase des Jahres. Der 17-jährige Nachwuchsspieler aus Aerzen, der in der Nachwuchsschmiede des englischen Traditionsklubs FC Liverpool seine fußballerischen Qualitäten Woche für Woche unter Beweis stellt, fliegt morgen zur U 17-Weltmeisterschaft nach Nigeria.

veröffentlicht am 14.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:21 Uhr

270_008_4185535_sp217_1510.jpg

Die Koffer sind längst schon gepackt. Nach dem letzten Testspiel am vergangenen Samstag in Meppen gegen Algerien, das dem DFB-Nachwuchs einen 6:0-Sieg bescherte, kam er noch einmal zu einem dreitägigen Kurzbesuch in sein Elternhaus an die Humme.

Das WM-Eröffnungsspiel steigt am 24. Oktober

„Am Freitag startet in Frankfurt der Flieger Richtung Nigeria“, freut sich „Buchti“, wie ihn seine Aerzener Freunde nennen. Seinen Kumpels aus der Schulzeit hatte er natürlich wieder eine Menge zu erzählen. So auch, dass er schon wenige Wochen nach dem Gewinn der Europameisterschaft bei den „Reds“ an der Liverpooler Anfield Road den ersten Profivertrag seiner noch jungen Karriere unterschrieben hat.

Die WM-Vorbereitung auf heimischem Boden ist abgehakt, morgen beginnt die wirklich „heiße Vorbereitungsphase“. Denn an die hohen Temperaturen an der afrikanischen Westküste muss sich der Jungprofi mit seinen Teamkollegen erst einmal gewöhnen. „Aber wir haben ja einige Tage Zeit, um uns anzupassen“, sieht der blonde Mittelfeldspieler dem WM-Debüt gelassen entgegen.

Der erste Anpfiff für das DFB-Team erfolgt am 24. Oktober in Nigerias Hauptstadt Abuja. Im Eröffnungsspiel der 13. Auflage der U- 17-WM treffen Buchtmann und Co. dann um 16 Uhr (MESZ) auf die Elf des Gastgebers und Titelverteidigers. Christopher Buchtmann kann erahnen, was ihn und seine Mitspieler in der modernen Schüssel des National-Stadions der Millionenstadt erwartet: „Da werden 60 000 Zuschauer für einen Hexenkessel sorgen.“ Immerhin holten die „Super Eagles“, wie das nigerianische Nationalteam genannt wird, den Titel bereits 1985, 1993 sowie bei der letzten Auflage im Jahr 2007.

Doch dem Auftaktspiel sieht der Liverpooler mit der nötigen Gelassenheit entgegen. Denn „Buchti“ hat erfahren, dass die FIFA in Nigeria medizinische Untersuchungen durchgeführt hat, um die Altersstrukturen der Spieler zu analysieren. In der Vergangenheit hatte es bei Nigerias Nachwuchskickern des öfteren Unstimmigkeiten bei der Altersstruktur gegeben. „Aus dem ursprünglichen Kader sollen aus diesem Grund bereits 15 Spieler gestrichen worden sein“, haben er und seine Mitstreiter erfahren. Am 27. Oktober folgt die zweite Vorrundenpartie gegen Argentinien, drei Tage später steigt die Partie gegen Honduras. Mit der Vorrunde gibt sich das Team von Trainer Marco Pezzaiuoli sicher nicht zufrieden. Als amtierender Europameister will die DFB-Mannschaft natürlich erneut ganz oben mitmischen.

Bei der letzten WM wurde 2007 der Leverkusener Toni Kroos zum besten Spieler des Turniers gekürt. Ins Topteam der Europameisterschaft wurde Christopher Buchtmann im Mai schon gewählt – von der Wahl zum besten WM-Spieler träumt der 17-Jährige noch. Doch bekanntlich werden Träume manchmal ja auch wahr...

Küsschen für den Pokal: Christopher Buchtmann (links) feiert mit dem Siegtorschützen Florian Trinks (Bremen) den Triumph der deutschen U- 17-Auswahl bei der Europameisterschaft im Mai. Nun will der Aerzener mit seinem Team auch bei der WM in Nigeria hoch hinaus.

Foto: pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt