weather-image
16°
HSC BW Tündern in Burgdorf mit Engel

Erster Auswärtssieg?

Fußball (aro). Gelingt den Bezirksoberliga-Kickern des HSC BW Tündern morgen (15 Uhr) ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten TSV Burgdorf der erste Auswärtssieg der Saison? Nach zwei Heimsiegen in der Rückrunde hatte das Team von Trainer Jörn Waczynski zwar Blut geleckt. Aber zuletzt gab es wieder eine 0:3-Pleite in Stelingen. Für Waczynski ist der von Ulrich Pigulla gecoachte TSV zwar klarer Favorit. „Aber wir haben bereits beim 1:1 in Egestorf bewiesen, dass wir gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel durchaus mithalten können. Wenn wir dort unsere Chancen konsequenter genutzt hätten, wäre sogar ein Sieg möglich gewesen.“ Tünderns Coach will die Gunst der Stunde nutzen, denn der zurzeit etwas schwächelnde Gegner kassierte zuletzt gegen Diepholz (0:2) und Kleefeld (0:5) zwei Niederlagen. „Wir haben nichts zu verlieren“, betont der HSC-Coach. Mut schöpft Waczynski aus dem Hinspiel, in dem der HSC über weite Strecken ein durchaus gleichwertiger Gegner war und nur knapp mit 0:1 verlor. Personell gibt es bei den Blau-Weißen kaum Veränderungen. Wieder dabei ist Christopher Engel, der zuletzt wegen eines Magen- und Darminfekts ausfiel.

veröffentlicht am 09.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:21 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare