weather-image
23°

28:28 im Derby gegen Rohrsen II / HSG Fuhlen weiter souverän

Endlich! Emmerthals Frauen beenden ihre schwarze Serie

Handball (kf). Zum Sieg hat es zwar noch nicht gereicht – doch mit einem 28:28 (14:11) im Kreisderby gegen den MTV Rohrsen II gelang den Frauen der TSG Emmerthal immerhin der erste Punktgewinn in der WSL-Oberliga. Rohrsen erwischte trotz der Ausfälle von Ines Brandt und Katharina Fromme mit 5:2 zwar den besseren Start. Doch dann nahm die TSG, angetrieben von der überragenden Esther Wehking, das Heft in die Hand. Die Mannschaft von Trainer Jens Michalewicz führte sogar mit 27:25, geriet in den Schlussminuten aber gewaltig unter Druck. Vor allem Alissa Gehrcke und Amelie Feist hielten die Oberliga-Reserve im Spiel. Mit einem Siebenmeter gelang Konstanze Koß in letzter Sekunde der schmeichelhafte Ausgleich. Tore: Wehking (8), Patricia Voigt (6/2), Siggi Schwarz (3), Katharina Roberts (3), Jennifer Kappmeyer (2), Svenja Schaper (2), Sarah Hertel (2/1), Angela Steinwedel und Neele Niemeyer für die TSG – Alissa Gehrcke (13), Amelie Feist (6), Koß (4), Kathleen Goldberg (4) und Birte Tränkner für Rohrsen II.

veröffentlicht am 21.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:41 Uhr

Sechs Tore im Kreisduell: Amelie Feist (MTV Rohrsen). Foto: nls

Spitzenreiter HSG Lügde/Bad Pyrmont geht ohne Verlustpunkt ins neue Jahr, denn auch gegen die HSG Exten/Rinteln hielt sich das Team aus der Kurstadt beim souveränen 34:16 (19:4)-Heimsieg schadlos. In der ersten Halbzeit spielte die Mannschaft mit einer überragenden Kreisläuferin Doreen Männich die Gäste förmlich an die Wand, nach der Pause schaltete sein Team deutlich einen Gang zurück. Tore: Doreen Männich (8), Juliane Milkowski (6), Stefanie Diener (5), Melanie Rogos (4), Annalena Gödecke (3), Verena Heinrich (2), Jasmin Byrohl (2), Daniela Hänning (2), Nadine Fasse, Carmen Gödecke.

In der WSL-Oberliga der Männer setzte Tabellenführer HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf seinen Erfolgskurs mit einem 31:26 (14:14)-Derbysieg gegen Emmerthal II fort. In den Griff bekam das Schönemeier-Team das Spiel erst nach der Halbzeit. Zehn Minuten vor dem Abpfiff war der Sieg in Sack und Tüten, da hatte die HSG den Vorsprung auf 27:20 ausgebaut. Tore: Brutschek (9/5), B. Kutschera (4), Karjetta (3), Günther (3), Schorich (2), Müller (2), Gottschalk, Spickermann und Urbanowicz für die TSG II – J. Evert (9/2), Schrader (4), Mittmann (3), Getautas (3), J. Ostermann (3), S. Weidemann (3), Rotmann (2), Owczarski (2/1), Wassiljew und Peters für die HSG.

Den ersten Saisonsieg gegen Garmissen hatte der TSV Groß Berkel wohl schnell wieder abgehakt, denn beim MTV Harsum folgte bereits eine deutliche 23:40 (8:17)-Pleite. Tore: Steinkühler (7), Schimanski (5), L. Schraps (4), Elz (3), May, Niehus, Gringel und Gordon.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?