weather-image
22°

Emmerthal lässt Kleber zu Hause

Handball (kf). Für Trainer Matthias Braun ist am Sonntag (17 Uhr) ein doppelter Punktgewinn fast schon Pflicht, wenn die Reise zur HSG Heidmark geht. Doch der TSG-Coach gab sich realistisch, denn er kennt die Stärken der Heidjer: „Die sind in eigener Halle eine Macht, nicht zuletzt, weil hier ohne Kleber gespielt werden muss.“ Braun hat die HSG im Spiel gegen Wittingen beobachtet und erkannt, dass in der engen Dorfmarker Halle selbst Spitzenmannschaften ihre Probleme bekommen werden. Doch er hat auch wichtige Erkenntnisse mitgebracht: „Konzentration und Geduld ist gefordert, um das Tempospiel zu stoppen. Selbst wenn die mal zurückliegen, geben sie keine Ruhe.“ Personell kann Braun immer noch nicht aus dem Vollen schöpfen: Routinier Nils Vietmeyer steht weiterhin auf der Verletztenliste, und der Einsatz von Nils Gericke wird sich erst kurzfristig entscheiden.

veröffentlicht am 01.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 08:21 Uhr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare