weather-image
×

Emmerthal hilft nur noch ein Wunder

Handball (red). Die TSG Emmerthal kommt in der Verbandsliga einfach auf keinen grünen Zweig und kassierte mit 29:34 (15:20) beim TuS GW Himmelsthür bereits die 15. Saisonniederlage. Nur ein Wunder kann das Team von Trainer Danilo Loncovic nun noch vor dem zweiten Abstieg in Serie bewahren. Zwar zeigte der Tabellenvorletzte, wie schon so oft, gute Ansätze, aber abermals fehlte die Konstanz. Hoffnungen auf ein besseres Ende keimten im TSG-Lager nur kurzfristig in der 37. Minute auf, als nach einem Zwischenhoch sogar ein Remis in der Luft lag. Doch GW Himmelsthür zog dann noch einmal die Zügel kräftig an. Zwischenzeitlich lief die TSG sogar einem Acht-Tore-Rückstand hinterher. Zwar kämpften sich die Emmerthaler noch einmal heran. Das war aber nur Ergebniskosmetik. Tobias Brackhahn war mit zehn Treffern bester TSG-Torschütze. Die restliche Ausbeute teilten sich Fabian Feist (5), Björn Herrmann (4), Christoph Bauer (4/4), Björge Full, Nils Gericke und Nils Vietmeyer (alle 2).

veröffentlicht am 31.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige