weather-image
15°

Hastenbeck 2:2 / Grohnde nur 1:1 gegen Börry

Eiskalter Schnee rettet Klingen einen Punkt

Fußball (ro/hjk/kf). Der TSV Grohnde verteidigte in der Leistungsklasse zwar die Tabellenführung, doch im Spitzenspiel gegen den SC Börry musste sich die Wellhausen-Elf mit einem 1:1 (1:1) zufriedengeben. In einem von beiden Seiten fair geführten Spiel neutralisierten sich beide Mannschaften bereits im Mittelfeld. Das 1:0 durch Thomas (35.) glich Georg Hörning kurz vor der Halbzeit aus. Aufstiegsaspirant SSG Marienau rückte näher an die Grohnder heran, denn beim Aufsteiger SW Löwensen gelang ein souveräner 5:1 (3:0)-Sieg. Ali Ibrahim (18.), Hassan Ibrahim (19.) und Dreyer (40.) machten schon vor der Halbzeit alles klar. Im zweiten Durchgang trafen Halili (50.) und erneut H. Ibrahim (78.). Für Löwensens Ehrentreffer sorgte Schwientek (56.) per Foulelfmeter. – Die SG Hameln 74 schob sich mit einem 2:1-Sieg bei Klein Berkel II auf Rang drei vor. Kurth (13.) und E. Yalcin (27.) trafen zum 2:0. Nach Rot für Kucza (36.) und Gelb-Rot für Tyler (40.) konnte der TSV zwar verkürzen, doch trotz doppelter Unterzahl blieb die SG 74 spielbestimmend.

veröffentlicht am 19.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:21 Uhr

Patrick Hoppe (rechts) schoss den MTSV Aerzen mit drei Toren geg

Der MTSV Aerzen zeigte sich von Beginn auf der Höhe und fertigte Abstiegskandidat TSV Großenwieden souverän mit 6:0 (4:0) ab. Trainer Rivic durfte dabei die Treffer von Hoppe (24./25./60.) Breininger (44.), Wölk (71.) sowie von Koss (7./Eigentor) bejubeln. Torjäger Hoppe und Vorbereiter Robinson ragten beim Sieger heraus. – Der FC Latferde kam erst im Endspurt zu einem letztlich verdienten 4:2 (1:0) gegen RW Hessisch Oldendorf. Für den Sieger trafen Schmidt (30.), Schulze (65.), Bohne (85.) und Lüders (90.). Bei Rot-Weiß trugen sich Cihan (57.) und Günkaya (83.) in die Torschützenliste ein.

Ein glückliches 2:2 (0:0) erreichte der SV Hastenbeck gegen TuSpo Bad Münder. Erst mit dem Schlusspfiff sicherte Schnee eiskalt der Klingen-Elf einen Punkt. Zuvor hatten die Gäste Mansers Führung (48.) durch Scholz (80.) und Jeska (86.) umgewandelt. „Wir kamen diesmal nicht so zum Zug“, zog SV-Sprecher Wille Bilanz.

Inter Holzhausen setzte sich bei Schlusslicht Groß Berkel mit 4:0 (4:0) durch. Wallbaum eröffnete den Torreigen nach elf Minuten mit einem Eigentor. Colak machte mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von acht Minuten (29., 34., 37.) den ungefährdeten Dreier perfekt. Nach der Pause verwaltete Inter die Führung mühelos.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt