weather-image
30°
VSG Hameln trifft auf Pyrmont / Nitschke: „Nichts zu verschenken“

Eine Partie mit Final-Charakter

Volleyball (aro). In der Landesliga der Frauen liefern sich Tabellenführer VSG Wildcats/VfL Hameln und der MTV Bad Pyrmont einen spannenden Kampf um den Titel. Am Sonnabend treffen beide Teams direkt aufeinander. Es geht um alles oder nichts. „Es könnte das Endspiel um die Meisterschaft sein“, sagt VSG-Coach Robert Nitschke, dessen Team im Hinspiel mit 0:3 die bisher einzige Niederlage der Saison kassierte.

veröffentlicht am 05.02.2009 um 18:04 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:41 Uhr

Die Hamelnerinnen Karen Baumgart (links) und Anna Pekker blocken

Damals erwischte die VSG einen rabenschwarzen Tag. „Die 0:3-Pleite im Hinspiel hat uns weh getan, aber noch einmal werden wir Pyrmont nicht wehrlos die Punkte schenken“, kündigte Nitschke an. Seine Spielerinnen seien bis in die Haarspitzen motiviert. Im ersten Spiel des Tages (Sonnabend, 15 Uhr) trifft die VSG in der Vikilu-Halle auf den MTV Jahn Barnstorf. „Wir sind zwar klarer Favorit. Aber wir werden den Gegner bestimmt nicht auf die leichte Schulter nehmen“, so Robert Nitschke.

Nagel-Team will den

Heimvorteil nutzen

Der Heimspieltag der Landesliga-Herren des TC Hameln wurde auf Sonntag verlegt. Spielbeginn ist um 14 Uhr in der Sporthalle der Vikilu. Spielertrainer Helmut Nagel rechnet sich gegen die VG Münchehagen/Hagenburg II und den Luhdener SV durchaus Chancen aus. Aber mit Christian Zarski und Juri Rod fehlen zwei Stammkräfte. Dafür sollen Dominic Meux und Lars Kunze aus der „Zweiten“ aushelfen.

In der Bezirksklasse der Frauen muss der SV Hastenbeck zum Tabellenführer TSV Hamelspringe. „Das wird eine harte Nuss, aber wir werden dem Gegner Paroli bieten“, kündigte SVH-Trainer Hans-Jürgen Bock an. Dass der TSV nicht unschlagbar sei, habe die Hamelspringer Tiebreak-Niederlage in Mainzholzen gezeigt.

Weiter spielen: TSV Hamelspringe – Delligser SC, TSV Kemnade – TC Hameln II, TC Hameln II – TSV Halle.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare