weather-image
14°
Lukas Nowag geht für Bezirksliga-Aufsteiger Tündern II auf Torjagd

„Eine große Herausforderung“

Fußball (hjk). Lukas Nowag will es wieder wissen. Nach einer halbjährigen Pause kehrt der 20 Jahre alte Fußballer ins Wettkampfgeschehen zurück und geht jetzt für den Bezirksliga-Aufsteiger HSC Blau-Weiß Tündern II auf Torjagd. Nowag absolvierte in den vergangenen Monaten im Rahmen seiner Ausbildung zum Physiotherapeuten ein Praktikum auf der Nordseeinsel Föhr. Zuvor spielte er in der ersten Halbserie der Saison 2008/09 für den Kreisligisten TSV Bisperode und davor für die SG Flegessen.

veröffentlicht am 03.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

Augen zu und drauf: Lukas Nowag (l), hier noch im Dress des TSV

Tündern indes ist kein unbekanntes Terrain für den Stürmer, der schon als Junior bei den Blau-Weißen am Ball war. „Das ist eine große Herausforderung, auf die ich mich sehr freue“, sagte der 20-Jährige gestern gegenüber der Dewezet-Sportredaktion. Er weiß aber auch, dass er in Sachen Fitness „noch einige Schippen drauflegen muss“. „Und“, so der 20-Jährige, „ein bisschen Glück gehört natürlich auch dazu.“ Talent hat der Neu-Tünderaner. „Mein Vater behauptet, dass ich von der Veranlagung her sogar besser bin als er“, sagt der junge Fußballer. Zur Erinnerung: Gerd Nowag war in den 70er Jahren einer der besten Stürmer, die Preußen Hameln 07 je hatte ...

Bezirksoberligist HSC spielt gegen 96 II

HSC Tündern I hat einen interessanten Sparringspartner verpflichtet. Der Bezirksoberligist trifft am Dienstag (19.30 Uhr) im Weserberglandstadion auf die in der Regionalliga spielende Bundesliga-Reserve von Hannover 96.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt