weather-image
28°
×

Skamrahl-Tochter Piel will in Staffel laufen / Fünf Neue

Eine Frischzellen-Kur für die LG Weserbergland

Leichtathletik (olz). Willkommene Frischzellen-Kur für die LG Weserbergland. Gleich fünf neue Athleten gehen in der anstehenden Saison im blauen Wettkampf-Trikot auf Titeljagd. Mit der 18-jährigen Sprinterin Karen Piel vom VfL Wolfsburg konnte die LG ein TopTalent für sich gewinnen, dem die Schnelligkeit buchstäblich im Blut liegt. Ihr Vater ist Erwin Skamrahl. Und der überzeugte in den 80er Jahren als überaus erfolgreicher 400-m-Läufer. Der Sprinter aus Groß Ilsede war Olympiateilnehmer, 1982 Europameister mit der deutschen 4x400-m-Staffel, und er gewann zudem WM-Silber 1983. Die Sprintkader-Athletin will mit einer Bestzeit von 12,13 Sekunden über 100 m sowie 24,70 Sekunden über 200 m sowohl die A-JugendStaffel als auch die Frauenstaffel der LG verstärken.

veröffentlicht am 13.01.2009 um 18:04 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 21:21 Uhr

Karen Piel hat gerade ihre Berufsausbildung zur Arzthelferin abgeschlossen und will sich beruflich nach Hannover verändern. Hier wird sie in die Trainingsgruppe von Werner Scharf inte-griert. „Ich wechsele zur LG, weil ich gerne Staffel laufe. Diese Möglichkeit gibt es beim VfL Wolfsburg leider nicht“, macht sie deutlich.

Ebenfalls seit drei Jahren Kaderathletin ist die 19-jährige Isabell Hartmann, die von der LG Eichsfeld zur LG Weserbergland kommt und im Sprintbereich über 100 und 200 m mit Bestleistungen von 12,41 und 24,52 Sekunden aufwartet. 17 Jahre alt wird in diesem Jahr mit Nele Lenhard eine weitere hoffnungsvolle Sprinterin und Springerin, die bisher zur SG Rodenberg gehörte.

Von der LG Celle Land kommt der 22-jährige Henrik Prinzhorn. Er ist ein guter Mehrkämpfer und 400-m-Läufer mit einer Bestzeit von 49,40 Sekunden. Als nicht minder talentierten Zehnkämpfer und gutes Mitglied für eine Sprintstaffel sieht Scharf den 16-jährigen Patrick Conrad, der bisher der LG Fallingbostel angehörte.

2 Bilder
I. Hartmann

Dass für die nach Leverkusen gewechselte Cathleen Tschirch kein Ersatz gefunden wurde, findet Scharf „völlig normal, denn den gibt es auch nicht im Norden“. Er ist aber zuversichtlich, bei den Landesmeisterschaften in 14 Tagen „ein gutes Team“ präsentieren zu können.

Auf schnellen Beinen: Die 18-jährige Karen Piel (vorne) vom VfL Wolfsburg verstärkt die LG Weserbergland auf den Sprintstrecken und in der Staffel.

Fotos (4): olz



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige