weather-image

Benstorfer Manuel Carrasqueira wird auf dem Nürburgring Fünfter

Eine dramatische Rundenjagd

Motorsport (rhs). Auch in dieser Saison wollen die Motorsportfreaks des CC-Racing-Teams Benstorf mit ihren neuen Fahrzeugmotoren ganz vorne mitmischen. Beim Eröffnungsrennen, der Rundstrecken-Challenge um den „Preis der Schlossstadt Brühl“ auf der berühmt-berüchtigten Nordschleife des Nürburgrings, belegte Manuel Carrasqueira (ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt) mit seinem Co-Piloten Stefan Gössel aus Hümmerich im Westerwald mit einem aufgemotzten VW Golf GTI 16 V den fünften Platz in der mit 42 Startern am stärksten besetzten Klasse H 3 (bis zwei Liter Hubraum).

veröffentlicht am 07.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 16:21 Uhr

Schnell unterwegs: Carrasqueira im aufgemotzten Golf GTI 16 V.

Gössel fuhr die Startphase und konnte sich auf Anhieb in die Top 10 hocharbeiten. In der siebten Runde übergab er das Fahrzeug an den Benstorfer, der sich in den verbleibenden acht Runden auf Platz fünf vorkämpfte, obwohl sich beim Golf ein Getriebeschaden andeutete, der dann jedoch nicht eintrat.

Schon vor dem Rennen kam dafür das Aus für das zweite Fahrzeug aus dem Weserbergland: Ein Motorschaden an ihrem VW Jetta machte den Start von Rogerio Carvalhais (Oldendorf) und Mark Bröker (Wuppertal) unmöglich. Den Gesamtsieg holten sich Jürgen Alzen und Gerald Schalk auf einem Porsche 997 vor dem von Hans-Rolf und Sascha Salzer gesteuerten BMW M 3.

Die Oldendorfer trafen in der Eifel übrigens auch auf Ex-Radprofi Jan Ullrich. Er saß am Steuer eines BMW 335d und feierte zusammen mit Harald Becker den Sieg in der Dieselklasse.

Bereits am kommenden Sonntag steht für die beiden Oldendorfer der 2. Lauf auf dem Nürburgring an. Ihr Ziel: ein Platz auf den Podiumsplätzen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt