weather-image
21°
×

Bei der Sportlerwahl wurde die 25 000er-Marke nur knapp verfehlt

Ein Super-Ergebnis

Hameln. Es ist zwar kein Rekord, aber erneut ein Super-Ergebnis: Bei der „Sportler des Jahres“-Wahl der Dewezet und Sparkasse Hameln-Weserbergland wurde die 25 000er-Marke nur knapp verfehlt. Es wurden 19 797 Zeitungscoupons gezählt, 4511 Stimmen wurden online abgegeben. Das macht zusammen: 24 308!

veröffentlicht am 28.01.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 13:04 Uhr

Das zweitbeste Ergebnis in der Sportlerwahl-Geschichte verkündete Dewezet-Mitarbeiter Christian Hofer, der neben seinem Job in der Verkaufsförderung in den vergangenen Tagen auch als Wahlleiter im Einsatz war. Und beim Auszählen hatte er gemeinsam mit den Auszubildenden und Praktikanten, die als Wahlhelfer gefordert waren, alle Hände voll zu tun, denn auch diesmal erreichte die Dewezet jede Menge Stimmzettel. Und die wurden tagelang ausgezählt. Bis vergangenen Samstag konnte abgestimmt werden, bis Dienstagnachmittag wurde ausgezählt und gestern Abend traf sich die Jury um Bernhard Kruppki, der bei der Sparkasse für das Sponsoring zuständig ist, und den Vertretern der im Kreissportbund organisierten Fachverbände, um in jeder Kategorie aus den Top 3 mit den meisten Leserstimmen in geheimer Abstimmung den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2015 zu wählen und auch den Nachwuchspreisträger zu küren. Das Ergebnis steht zwar schon fest, aber neun Tage müssen sich die nominierten Sportler/-innen und Mannschaften noch gedulden, denn die Sieger werden erst am 6. Februar in der Rattenfänger-Halle verkündet – bei der zwölften Sportgala.aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige