weather-image
25°
Große Ehrung für Helmut Kirstein durch den Niedersächsischen Fußballverband

Ein Schiri mit Herzblut

BARSINGHAUSEN. Helmut Kirstein von der SpVgg. Bad Pyrmont zählte zu den zwölf ausgewählten Schiedsrichtern des Niedersächsischen Fußballverbandes, die im Rahmen der DFB- Aktion „Danke Schiri“ für ihre Leistungen und ihr sportliches Engagement ausgezeichnet wurden.

veröffentlicht am 16.02.2017 um 17:04 Uhr

Helmut Kirstein freut sich über seine große Ehrung durch den Niedersächsischen Fußballverband.
Klaus Frye

Autor

Klaus Frye Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei Kirstein steht die Sporttasche immer parat. „Vor allem für Notfälle“, klärt der inzwischen 69-jährige Schiedsrichter auf. Erst vor 20 Jahren begann seine Aktivität an der Pfeife, und das eher zufällig. Damals brachte er vier Nachwuchs-Schiedsrichter zu einem Anfänger-Lehrgang nach Klein Berkel. Warten war für Helmut zu langweilig. Stattdessen machte er den Lehrgang gleich mit – und bestand die Prüfung dann auch mit Bravour: „Seitdem bin ich mit Herzblut dabei.“

Und immer noch absolviert er die vor jeder Saison anstehende Leistungsprüfung ohne Probleme. „Und da bin ich der Älteste“, verrrät der Unparteiische der SpVgg. Bad Pyrmont, der von den F-Junioren über die Altliga bis zur Herren-Kreisliga Woche für Woche im Einsatz ist, mit ein wenig Stolz. Und an ein Ende seiner Karriere denkt er nicht: „Solange ich die 50 Meter unter zehn Sekunden laufe, ist alles gut.“ Zuletzt schaffte er 8,5 Sekunden – Hut ab! „Das Schiedsrichtern hält mich fit! Auf dem Sofa sitzen ist nicht mein Ding.“

Jetzt stand der 1,70 Meter große und immer noch rank und schlank auf den Sportplätzen des Landkreises pfeifende Späteinsteiger aus dem Emmertal auch zu Recht auf der Ehrungsliste des Niedersächsischen Fußballverbandes. Im Rahmen der Aktion „Danke Schiri“, bei der durch den Deutschen Fußballbund (DFB) bundesweit ein kleiner Kreis Auserwählter für seine Leistungen und sein Engagement ausgezeichnet werden. „Ihr macht einen tollen Job“, dieses große Lob von NFV-Präsident Karl Rothmund hörten Helmut Kirstein und die elf weiteren geehrten Schiedsrichter-Kollegen aus Niedersachsen im Sporthotel Fuchsbachtal gern.

Bei seinem Verein ist Kirstein nicht nur als Schiedsrichter aktiv. „Eher als Mädchen für alles“, schmunzelt der Rentner, der sich auch um die Trikotwäsche der beiden Herren-Mannschaften kümmert. Und sein Herz schlägt besonders für den Nachwuchs. Das Training mit den G-Junioren des JFV Union Bad Pyrmont möchte er nicht missen. Da gab es schon staunende Gesichter, wenn er den Minis mal so ganz locker demonstrierte, wie man einen zackigen Purzelbaum auf die Matte legt ...

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare