weather-image
17°
×

„Ein leichtes Spiel gibt es für uns nicht“

Fußball (kf). Als der Spielausschuss am Wochenende den Spielplan der Bezirksoberliga bekanntgab, nahm ihn Tünderns Trainer Milan Rukavina gelassen entgegen: „Der Spielplan ist kein Wunschkonzert. Wir nehmen ihn wie er kommt, denn leichte Spiele gibt es in dieser Saison für uns nicht.“ Der HSC BW Tündern startet am 9. August mit einem Auswärtsspiel in die neue Bezirksoberliga-Saison. Die Mannschaft ist zum Auftakt beim 1. FC Wunstorf zu Gast. Eine durchaus lösbare Aufgabe, denn der 1. FC hat einige Abgänge zu verzeichnen, und auch der Wechsel von Niyazi Sarier von Preußen Hameln 07 nach Wunstorf hat sich zerschlagen. Sarier wechselte – wie berichtet – zum Bezirksligisten Union Stadthagen.

veröffentlicht am 13.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 01:41 Uhr

Das erste Heimspiel der Tünderaner steigt am 15. August. Dann wartet am Lawerweg auf die Blau-Weißen mit dem Heesseler SV ein ganz schwerer Brocken. Dem von Niklas Mohs trainierten Oberliga-Absteiger werden schon im Vorfeld hohe Titelambitionen nachgesagt.

Der erste Spieltag (8./9. August) im Überblick: SC Twistringen - SV Germania Grasdorf (Sa., 16 Uhr), MTV Ilten - TSV Stelingen, Heesseler SV - SG Diepholz, Wunstorf - Tündern, TSV Mühlenfeld - TSV Burgdorf, SV 06 Holzminden - FC Germania Egestorf/Langreder, TuS Wettbergen - Arminia Hannover, TuS Kleefeld - SF Ricklingen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige